Willkommen bei Nightshade
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren



Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

HERZPARASIT: Luna



Liebe Homo Sapiens,

Herzparasit veröffentlichen demnächst ihre 3. und vorerst letzte Single, bevor sie wieder ins Raumschiff steigen und der Erde den Rücken zuwenden. Der Titel lautet Luna und das Ganze erscheint am 10.11.2023.

Anfangs dachte ich, als ich das las, es geht um den Mond. Ja, auch der kommt mit darin vor, aber der ist nicht das Hauptaugenmerk. In diesem Lied geht es um mehr. Hier eine Spoilerwarnung für alle, die Ähnliches durchmachten. Es geht um eine Person, sagen wir einen Stalker, der sich in eine Frau verguckt hat, sie verfolgt und sie beim Mondesschein betrachtet und dadurch zunächst unsichtbar wirkt.

Luna beginnt zunächst sehr ruhig mit leichtem Schlagzeug und Gitarre. Der Gesang ist ebenfalls sehr seicht, zumindest in den Strophen. Im Refrain steigert sich das Gesungene und wirkt besitzergreifender. Zunächst handelt es davon, was den Beobachtenden an seinem Opfer fasziniert. Im Kehrreim gesteht man sich ein, dass es das gar nicht gibt, geben kann, dass diese beiden Personen zu einander finden, aber man sie dennoch unbedingt will. Der Zwiespalt ist fast greifbar.

In der nächsten Strophe wird weiterhin die Frau verfolgt und der nun Stalkende stellt sich vor, wie eine Zukunft mir ihr ist und was er alles für sie tun würde.

Das melodiöse Zwischenspiel wird eingeleitet mit einem Gesang von Ric, der eine klassische Gesangsaubildung vermuten lässt und diese wird dann von einem Akkordeonspiel abgelöst.

Zum Schluss folgt noch in rockigerem und aggressiverem Ton die Bitte, dass die verfolgte Person bei einem bleiben soll und dieser innere Zwiespalt taucht erneut auf. Nein, sie will diese Beziehung/Verbindung nicht!

Fazit: Die Herz-Industrial-Metaler haben ein nicht sehr freundliches Thema angeschnitten, aber eines, was definitiv Beachtung verdient. Stalking. Dies ist die erst einmal letzte Single der Aliens.

Ja, was soll man noch sagen? Es ist rockig, ruhig, finster, aber auch nicht zu dunkel gehalten.

Ich kann nur jedem empfehlen, hört es euch an. Streamt es, holt es bei band Camp. Egal was, helft ihnen. Sie verdienen es.

Liebe Erdlinge, lasst euch vergiften!


Veröffentlichung: 10. November 2023

Stil: Deutscher Herz-Industrial-Metal

Label: Echozone

Herzparasit: Luna
Airsoftsports

11/09/23 by Lukas
HERZPARASIT in unserer Band- und Künstlerdatenbank

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel
Wie Du uns unterstützen kannst:
Dir gefällt unsere Arbeit? Das ist toll! Allerdings kostet sie Zeit und Geld, daher würden wir uns wir uns über die Zahlung einer freiwilligen Lesegebühr freuen! Auch mit dem Einkauf in einem unserer Shops kannst Du uns unterstützen:
eBay | Cardmarket | Booklooker | Kleinanzeigen
Zudem würden wir uns freuen, wenn Du einen eventuell vorhandenen "Adblocker" deaktivierst und/oder unsere Website und Inhalte in die Welt teilst. Vielen Dank!

Weitere Beiträge zu HERZPARASIT:

05/22/13Various Artists: Gothic Visions IV(Rezension: Musik)
09/22/23HERZPARASIT: Brüder im Nebel(Rezension: Musik)
09/13/23HERZPARASIT: Die Herzparasiten nisten sich ein(Präsentation: Musik)
10/01/23HERZPARASIT: Die Frau(Rezension: Musik)
ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenDatenschutzerklärung

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-heute by Nightshade/Frank van Düren.