Willkommen bei Nightshade
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren



Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

AIRSTRIKE: Red Born Reborn

In ihrer Heimat Nordhessen hat sich die Band AIRSTRIKE, welche vor sechs Jahren gegründet wurde, schnell einen Namen gemacht. Nach zahlreichen Live-Shows konnte sich das Trio 2021 mit dem Sänger Julio Noriega aus Peru verstärken. Mit ihrem Album Red Born Reborn veröffentlichen sie jetzt das Debutalbum. Mit diesem Album wollen sie ein absolutes Statement im Bereich New Wave of Classic Rock setzen und nun schauen wir mal ob ihnen das gelungen ist.

Es ist nicht einfach in der heutigen Zeit als Klassik-Rockband in der Szene Fuß zu fassen, denn irgendwie ist der Markt übersättigt. Deswegen rechne ich es den Bands aus diesem Genre immer hoch an, wenn sie ein Album veröffentlichen und genauso ist das auch bei AIRSTRIKE. Nach einem kurzen Intro beginnt das Album mit dem Stück One In A Million, welches sehr ambitioniert ist und auch der Sound sehr gut rüberkommt und auch Sänger Julio sich die Seele aus dem Leib schreit, hat man solch einen Song schon sehr oft zu hören bekommen. Weiter geht es mit meiner Hoffnung und dem nächsten Song Rollin´. Der Song kommt ein wenig besser rüber, denn der groovige Sound klingt wesentlich besser. Der über fünf Minuten lange Song Tutankhamun erinnert soundmäßig ein wenig an SAXON, aber leider fehlt der Band der Drive dieses Lied zu einem besonderen werden zu lassen.

Die über sechs Minuten lange Ballade Beyond The Way ist sehr emotional und vor allem Sänger Julio zeigt über welche Range er verfügt. Schade nur, dass er diese nicht bei den anderen Songs unter Beweis stellt. Mit Really Liked You bekommen wir einen gitarrenorientierten Rocksong geboten, der ganz schön flott und groovy aus den Boxen kommt. Vor allem macht er Spaß. Noch ein Schäufelchen mehr an Schnelligkeit wird beim Lied Love Me, Break Me draufgepackt und das Stück ist eher der Rock´n Roll Richtung zuzuordnen und auch zu gefallen weiß. Die zweite Ballade, mit bluesigem Einschlag, folgt dann mit On My Feet und auch diese beinhaltet sehr gefühlvolle Passagen, bei der man die ein oder andere Gänsehaut bekommt. Nach dem rockenden Song Crazy Side wird das Album mit I Wanna Rock beendet. Das Lied ist ein klassischer Rocker der in jedem Fall zu gefallen weiß und vor allem mit einer toller Gitarrenarbeit überzeugt.

AIRSTRIKE liefern mit Red Born Reborn ein handwerklich gut gemachtes Rock-Album ab, nur habe ich ein kleines Problem mit dem Gesang. Kein Zweifel Julio Noriega ist ein facettenreicher Sänger, nur will er bei den einzelnen Songs zu viel. Bei den langsameren Songs kommt sein Stimmvolumen voll zur Geltung, aber daran kann man ja arbeiten.

Trackliste
01. Intro
02. One In A Million
03. Rollin´
04. Tutankhamun
05. Beyond The Way
06. Really Liked You
07. Love Me, Break Me
08. On My Feet
09. Crazy Side
10. I Wanna Rock

Veröffentlichung: 01.09.2023
Stil: Rock, New Wave of Classic Rock, Classic Rock
Label: Nauntown Music
Facebook: facebook.com/air.strike

Airstrike: Red Born Reborn
Greenist

08/31/23 by Gisela
AIRSTRIKE in unserer Band- und Künstlerdatenbank

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel
Wie Du uns unterstützen kannst:
Dir gefällt unsere Arbeit? Das ist toll! Allerdings kostet sie Zeit und Geld, daher würden wir uns wir uns über die Zahlung einer freiwilligen Lesegebühr freuen! Auch mit dem Einkauf in einem unserer Shops kannst Du uns unterstützen:
eBay | Cardmarket | Booklooker | Kleinanzeigen
Zudem würden wir uns freuen, wenn Du einen eventuell vorhandenen "Adblocker" deaktivierst und/oder unsere Website und Inhalte in die Welt teilst. Vielen Dank!

London-Kurztrip.de
ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenDatenschutzerklärung

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-heute by Nightshade/Frank van Düren.