Willkommen bei Nightshade
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren



Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

DARK SKY: Signs Of The Time

DARK SKY wurde Anfang der 80iger Jahre als Schülerband in Süddeutschland gegründet. Im Jahre 1998 veröffentlichten sie ihr Debutalbum Believe It. Dem folgten dann bis 2012 vier weitere Alben. Im Laufe der Jahre wurde ihr Sound immer härter, aber sie blieben weiter melodisch. So kam es dazu, dass sie 2018 ihr Live-Album mit dazugehöriger DVD veröffentlichten und danach wollte man sich ans Songwriting für das neue Album begeben. Leider kam die Pandemie dazwischen und bis auf Gründungsmitglied und Sänger Frank Breuninger verließen alle die Band. Somit war das Ende vorprogrammiert. Zum fand er aber wieder die richtigen Mitstreiter und somit stand dem sechsten Studio-Album nichts mehr im Wege. Ich bin gespannt was mich auf Sign Of The Time erwartet, denn die neuen Musiker sollen jede Menge frischen Wind mit in die Band gebracht haben.

Auf dem Album befinden sich 12 Songs, welche ich nun mal unter die Lupe nehme. Mit dem imposanten Intro Trail To Glory, welches aus einem Monumental-Film stammen könnte beginnt die Reise. Mit krachenden Gitarren, wohl dosierten Keyboards beginnt das Album dann mit dem Lied Heroes On Ice, welches schon mal sofort ins Ohr geht. Theatralischer und düsterer beginnt der Song Fools, aber schon nach kurzer Zeit wechselt dies in einen Melodic-Metal Sound, der einem sofort mitnimmt auf die Reise. Auch hier wurden die Keys sehr gut auf den krachenden Gitarrensound abgestimmt. Mein bisher absolutes Highlight folgt dann mit dem orchestral beginnenden Titelsong Signs Of The Time, der in seinem fast fünf minütigem Verlauf zu einer wahren Hymne ausartet. Was für ein toller Song! Mit dem Lied Forgiveness gibt es einen unter die Haut gehenden melodischen Metalsong, der am Anfang durch die Schreie von einem Kind ein wenig Angst verbreitet. Mit einem gefühlvollen Keyboardspiel beginnt der Song You & Me, der soundmäßig einer Achterbahn der Gefühle gleichkommt, denn an manchen Stellen ist er balladesk um dann wieder in melodischem Metal zurückzukommen. Sehr spannend arrangiert.

Mehr im melodischen Rock ist der Song Wonderland angesiedelt, obwohl er an manchen Stellen sehr hardrockig klingt. Bei diesem Lied wurden mal wieder die Keyboards und die perfekten Gitarrenparts sehr gut eingesetzt und bilden die perfekte Kombination zum Gesang von Frank Breuninger, der auch auf den anderen Songs bisher brillierte. Mir gefällt auch der sehr groovig angelegte Song Zombies, der mir besonders gut gefällt. Das perfekte Sommer-Feeling bekommt man beim nächsten Stück St. Tropez, denn der Sound ist locker, leicht und geht sofort ins Ohr. Die Melodic-Metal Keule wird dann wieder bei We´re Falling ausgegraben und bildet den perfekten Kontrast zum vorangegangenen Song. Nun ist aber Zeit ein wenig Ruhe einkehren zu lassen, denn mit It´s Not The End gibt es eine Ballade zu hören, welche sofort ins Herz trifft. Den perfekten Ohrwurm bekommen wir mit dem Stück In The Heat Of The Night geboten, der sehr stark Keyboardlastig ist, aber auch die Gitarren rocken sehr gut. Den Abschluss bildet der in Tschechisch gesungene Coversong Stín Kátedral, der im Original vom Künstler Václav Neckář gesungen wurde. Mit einem solchen Lied als Abschluss hätte ich nicht gerechnet – super!

Sign Of The Time ist ein sehr gelungenes Comeback einer Band die viel Hoffnung auf diesem Sektor verbreitet. Die Songs von DARK SKY sind so stark, dass man ihnen eine gute Zukunft voraussagen kann und sie diese starken Songs auch live präsentieren können.

Trackliste
01. Trail To Glory
02. Heroes On Ice
03. Fools
04. Signs Of The Time
05. Forgiveness
06. You & Me
07. Wonderland
08. Zombies
09. St. Tropez
10. We´re Falling 11. It´s Not The End
12. In The Heat Of The Night 13. Stín Kátedral

Veröffentlichung: 04.08.2023
Stil: Hard Rock, Rock, Metal, Melodic Metal, Melodic Hardrock
Label: Metalapolis Records
Facebook: facebook.com/DarkSky

Dark Sky: Signs Of The Time

08/02/23 by Gisela
DARK SKY in unserer Band- und Künstlerdatenbank

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel
Wie Du uns unterstützen kannst:
Dir gefällt unsere Arbeit? Das ist toll! Allerdings kostet sie Zeit und Geld, daher würden wir uns wir uns über die Zahlung einer freiwilligen Lesegebühr freuen! Auch mit dem Einkauf in einem unserer Shops kannst Du uns unterstützen:
eBay | Cardmarket | Booklooker | Kleinanzeigen
Zudem würden wir uns freuen, wenn Du einen eventuell vorhandenen "Adblocker" deaktivierst und/oder unsere Website und Inhalte in die Welt teilst. Vielen Dank!

Supremacy 1914
ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenDatenschutzerklärung

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-heute by Nightshade/Frank van Düren.