Willkommen bei Nightshade
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren



Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

A LIFE DIVIDED: Down The Spirit Of A Soul

Die Band A LIFE DIVIDED, die vor zwanzig Jahren von Sänger Jürgen Plangger (auch Gitarrist bei EISBRECHER) gegründet wurde, kehrt mit ihrem neuen Album Down The Spiral Of A Soul zurück ins Rampenlicht. Nach zwei Alben in Eigenvertrieb, Virtualized (2003) und Far (2006), veröffentlichten sie im Laufe der nächsten Jahre vier weitere Alben und verfeinerten ihren Sound im Laufe der Jahre. Die deutsche Modern Metal-Band hat es jedenfalls geschafft in ihren Song auch düstere Momente mit einzubauen und genau deshalb standen sie bei mir immer ganz oben auf der Playlist. Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen, was mich auf ihrem neuen Album Down The Spiral Of A Soul erwartet.

In eine Schublade konnte man A LIFE DIVIDED noch nie stecken und genau das finde ich sehr faszinierend. Also ran an die Überraschungstüte. So beginnt das Album mit dem sehr harten Song Last Man Standing, der aber auch durch seine sehr melodiösen Vocalparts überzeugt. Die Metal-Parts kommen vor allem durch den leichten Growlparts im Lied. Schon mal ein überraschender Einstieg. Beim Lied Best Time kehrt die Band wieder zu ihren Stärken, den melodiösen Rocksong zurück, obwohl der Song auch wesentlich härter klingt als alles andere was ich von der Band kenne. In jedem Fall ein Lied, das sich sofort, wie damals The Great Escape, im Gehörgang festsetzt. Auch auf dem nächsten Stück Life Goes On wird mächtig gerockt, aber genau diese Sounds machen A LIFE DIVIDED zu einer Band der Extraklasse. Sehr modern klingt auch der nächste Song True Religion, denn er kombiniert härteren Sound mit lockeren Passagen, die von einem exzellenten Gesang und Backingvocals durchzogen sind. Ziemlich düster beginnt der Metalsong Disorder und er ist wohl mit Abstand der härteste Song den die Band jemals komponiert hat, aber er nimmt einem sofort gefangen, vielleicht nicht bei den Fans der älteren Tage, die noch an den Synthie- oder Darkrock gewöhnt waren. So ist das aber bei Bands, die sich weiterentwickeln.

Danach wird mit Thanks For Nothing der Puls mächtig heruntergefahren, denn die fast fünf minütige Ballade geht unter die Haut. Gute Zeit ein wenig zu regenerieren, bevor es mit Hand Of Healing wieder sehr rockig wird. Der Song beinhaltet aber auch sehr viel Abwechslungsreichtum, denn die Schnelligkeit wird immer wieder durch ruhige vokale Passagen unterbrochen. Bei Tear Down The Walls wird noch mehr an der Geschwindigkeitsschraube gedreht, aber das passt einfach zu den bisher gehörten Songs, die einem das Blut in den Adern gefrieren lassen. Bei diesem Lied passt einfach alles, exzellente Gitarrenarbeit, fantastischer Gesang mit leichten Growls im Hintergrund und ein wahnsinnige Leistung der restlichen Musikern. Hört euch nur das Gitarrensolo an. Mit dem Coversong Send Me An Angel der Band REAL LIFE, einer australischen New-Wave- und Synthie-Pop-Band, geht die Reise dann weiter. Wichtig ist, A LIFE DIVIDED spielen den Song nicht nur nach, sondern haben auch ihre eigenen Akzente gesetzt. Sehr kraftvoll kommt auch Burn The Fields um die Ecke und dieser Track erinnert noch am ehesten an den Sound der vergangenen Tage, denn neben harten Passagen enthält das Lied auch Synthie-Klänge. Den Abschluss bildet der Titeltrack Down The Spiral Of A Soul, der über eine Länge von mehr als vier Minuten sehr episch daherkommt. Der perfekte Song, der uns nach den ganzen rockigen und heavy Tönen wieder sehr gut zurückholt. Für mich ein wahres Highlight.

Es ist nach diesem Album noch schwieriger A LIFE DIVIDED in eine Schublade zu stecken, denn auf ihrem neuen Album Down The Spiral Of A Soul vereint die Band alles was sie ausmacht. Alle Songs unterstreichen vor allem die Vielseitigkeit der Band und genau das fasziniert einem von Anfang bis zum Ende. Mit einem solch starken Album hätte ich nicht gerechnet.

Trackliste
01. Last Man Standing
02. Best Time
03. Life Goes On
04. True Religion
05. Disorder
06. Thanks For Nothing
07. Hand Of Healing
08. Tear Down The Walls
09. Send Me An Angel
10. Burn The Fields
11. Down The Spiral Of A Soul

Veröffentlichung: 07.07.2023
Stil: Metal, Modern Metal, Alternative Metal, Rock
Label: AFM Records
Facebook: facebook.com/alifedivided

A Life Divided: Down The Spirit Of A Soul

07/14/23 by Gisela
A LIFE DIVIDED in unserer Band- und Künstlerdatenbank

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel
Wie Du uns unterstützen kannst:
Dir gefällt unsere Arbeit? Das ist toll! Allerdings kostet sie Zeit und Geld, daher würden wir uns wir uns über die Zahlung einer freiwilligen Lesegebühr freuen! Auch mit dem Einkauf in einem unserer Shops kannst Du uns unterstützen:
eBay | Cardmarket | Booklooker | Kleinanzeigen
Zudem würden wir uns freuen, wenn Du einen eventuell vorhandenen "Adblocker" deaktivierst und/oder unsere Website und Inhalte in die Welt teilst. Vielen Dank!

Weitere Beiträge zu A LIFE DIVIDED:

03/26/13A LIFE DIVIDED: Mit Mono Inc. auf Tour!(Audiointerview: Musik)
04/27/11Blackfield Festival 2011: Letzte Bands bestätigt(Pressemeldung: Veranstaltungen)
02/17/15A LIFE DIVIDED: Neues Album im April und Tourdates mit UNHEILIG!(News: Musik)
11/01/10A Life Divided: Heart On Fire(Rezension: Musik)
06/23/24CASTLE ROCK 2024: Am 05. und 06. Juli im Schloss Broich(Präsentation: Veranstaltungen)
asVerein
ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenDatenschutzerklärung

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-heute by Nightshade/Frank van Düren.