Willkommen bei Nightshade
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren



Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

MARATHONMANN: Maniac

Marathonmann sind für mich wieder ein Beweis dafür, dass man seinen musikalischen Horizont nie limitieren sollte. Bis vor kurzem war die Band bei mir allenfalls am Rand desselben zu erkennen gewesen, bis ich aus verschiedenen Gründen endlich mal bewusst reingehört habe -und schon hatten sie mich!

Dabei waren es zunächst vor allem aktuelle und ältere Singles, mit denen ich die Band für mich entdecken konnte. Marathonmann sind ja nun auch schon seit einem Dutzend Jährchen aktiv und haben sich im Laufe dieser Zeit offenbar immer wieder selbst neu entdeckt. Anfangs irgendwo im Post Hardcore zu verorten, spielen Punk-Elemente stets eine unverkennbare Rolle. Und wenn man schon schubladisieren will, findet man sicherlich auch Rock, Pop, Post Punk und viele andere Einflüsse in den verschiedenen Stücken der Herren. Man kann es aber auch auf den Punkt bringen: Marathonmann machen starke Rockmusik, ohne sich selbst unnötig zu limitieren!

Dieser Fakt wird mit dem brandneuen Album Maniac noch unterstrichen. Hier hat sich das Quartett ganz bewusst an den Klängen der 80er orientiert, ohne diese plakativ zu kopieren. Das Ergebnis ist ein besonderer, einzigartiger Sound, der zwischen Rretro, Moderne und Zeitlosigkeit flaniert und einfach in sich stimmig ist. Natürlich werden die 80er thematisch aufgegriffen - in zahlreichen Metaphern, Bildern und Texten. Paradebeispiel ist natürlich die Single 1985. Großartig ist auch der Move, einen Song Tie Fighter zu nennen, der eigentlich gar nichts mit Star Wars zu tun hat (Erklärung siehe Interview unten). Und ein ganz besonderer Leckerbissen ist Alone In The Dark, da hier mittels Gastängerin Lana (Kochkraft durch KMA) gekonnt ein lässiger NDW-Charme eingeflochten wurde.

Aber statt Euch nun hier über die einzelnen Songs zuzuschwafeln, mache ich es kurz: Marathonmann sind für mich persönlich eine der coolsten Entdeckungen des bisherigen Jahres. Und all das, was ich an der Band bisher zu lieben gelernt habe, wird mit dem brandneuen Album Maniac perfekt unterstrichen. Das Teil macht einfach richtig Laune!

PS: Vor einigen Wochen hatte ich übrigens die Gelegenheit, die sympathischen Marathonmänner zu interviewen - das Ergebnis seht Ihr hier:

Trackliste
01. Maniac
02. Feuer
03. Auryn
04. Diamant
05. 1985
06. Einraumleben
07. Du bist die Nacht
08. Clock Tower
09. Alone in the Dark (mit Lana von KOCHKRAFT DURCH KMA)
10. Tie Fighter (mit Mike von MAFFAI)
11. Haze
12. Almanach
13. The Void
14. Out Run

Veröffentlichung: 19.06.2022
Stil: Rock/Alternative
Label: Redfield Records

Marathonmann: Maniac
London-Kurztrip.de

05/26/23 by Otti
MARATHONMANN in unserer Band- und Künstlerdatenbank

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel
Wie Du uns unterstützen kannst:
Dir gefällt unsere Arbeit? Das ist toll! Allerdings kostet sie Zeit und Geld, daher würden wir uns wir uns über die Zahlung einer freiwilligen Lesegebühr freuen! Auch mit dem Einkauf in einem unserer Shops kannst Du uns unterstützen:
eBay | Cardmarket | Booklooker | Kleinanzeigen
Zudem würden wir uns freuen, wenn Du einen eventuell vorhandenen "Adblocker" deaktivierst und/oder unsere Website und Inhalte in die Welt teilst. Vielen Dank!

Weitere Beiträge zu MARATHONMANN:

08/13/13MARATHONMANN: Waren im Studio und spielen auf dem Frequency Festival (AT)!(News: Musik)
03/18/23CASINO BLACKOUT: "Die Schönheit des Unperfekten"(Interview: Musik)
03/10/23MARATHONMANN: 80er Vibes in modernem Gewand(Videointerview: Musik)
02/01/23MARATHONMANN: Video zu "Diamant"(Video: Musik)
03/11/23HARPYIE: "Am Ende ist immer einer kaputt!"(Videointerview: Musik)
Dartfieber
ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenDatenschutzerklärung

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-heute by Nightshade/Frank van Düren.