Willkommen bei Nightshade
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren



Interview (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

MIKE TRAMP: Beim Album "Capricorn" konnte ich wirklich meinen Gefühlen freien Lauf lassen (1997)

Das folgende Interview ist bereits im Jahr 1997 im Magazin HM Breakdownerschienen - sämtliche Aussagen sind also aus der damaligen, zeitlichen Perspektive zu betrachten. Dieser "Rückblick" dient dazu, es den Fans wieder zugänglich zu machen.

Es war ja schade, dass sich eine so tolle Band wie es FREAK OF NATURE waren einfach aufgelöst haben. Das war schon ein Verlust für das Musikbusiness. Aber MIKE TRAMP, den ja sicher alle unter euch auch als Frontmann von der Megaband WHITE LION her kennen, lässt sich nicht so leicht unterkriegen. Dazu ist er viel zu sehr Vollblutmusiker. Jetzt gibt es endlich wieder ein Lebenszeichen von ihm. Unter seinem eigenen Namen veröffentlichte er im Oktober sein erstes Soloalbum, mit dem schlichten Namen Capricorn. Auf diesem Album befinden sich Rocksongs, die einem voll ins Innere des Herzens gehen. Jetzt aber genug der Einleitung und lassen wir Mike doch lieber selbst zu Wort kommen.

Gisela:
Dass die Wurzeln von MIKE TRAMP bei Sängern wie Tom Petty oder aber auch Bruce Springsteen liegen, merkt man dem Album total an.

Mike:
Das ist ja auch genau die Musik mit der ich groß geworden bin. Hinzu kamen noch Bands wie SLADE, BEATLES, SWEET oder aber auch Elton John. Das ist die Richtung die mir am meisten gefällt. Dazu zählen noch meine größten Favoriten THIN LIZZY. Ich mag keine Musik von Bands wie z.B. CANNIBALE CORPS, denn für mich ist das Melodische im Song überaus wichtig.

Mike Tramp

Gisela:
Oder besser gesagt die Rock-Roots.

Mike:
Vollkommen richtig. Alles was ich bisher gemacht habe, geschah aus vollem Herzen. Mit FREAK OF NATURE bin ich total ans Limit vom Hardrock gegangen, denn das Material war wesentlich heavier, als das was ich mit WHITE LION jemals gemacht habe. Es gab sehr viele Gründe damals zur Gründung von FREAK OF NATURE. Der größte Grund dafür war der, dass ich alles besser machen wollte, als es damals bei WHITE LION war. So sollte es keinen Gitarrenheld geben. Ich wollte frische und vor allem unverbrauchte Musiker für diese Band. Zur ersten Tour und ersten Album steckten wir auch voller Tatendrang. Aber bereits zum zweiten Album Gathering Of Freaks gab es die ersten Probleme. So verließ Kenny Korade nach Fertigstellung des Albums die Band und wir mussten uns nach einem neuen Gitarristen umsehen.

Gisela:
Für mich war auch der Split von FREAK OF NATURE einfach nicht nachvollziehbar. Eine solche Band, die unbekümmert und vor allem sehr natürlich rüberkam löste sich einfach auf. Für mich war es einfach unbegreiflich.

Mike:
Für mich auch. Der Split kam bei unserem letzten Gig im Biebop im belgischen Vosselaar. Dennis war so frustriert und wollte gar nicht auftreten. Aber die Halle war total ausverkauft und man merkte sofort, dass die Leute sich auf uns freuten. Aber leider konnten wir den Bruch, der innerhalb der Band stattgefunden hatte, nicht mehr kitten. Das war es dann für die Band gewesen.

Gisela:
Ich hätte dieser Band auch mehr gegönnt, denn man merkte ihnen an, dass sie sich auf gut deutsch gesagt echt "den Arsch abgespielt" haben. Trotz allem wurde dies nicht honoriert. Aber Mike ist ja jemand der nie aufgibt. So setzte er sich von Amerika aus in Verbindung mit Oliver Steffensen, einem alten Freund der auch schon damals bei WHITE LION und FREAK OF NATURE Mike hilfreich zur Seite stand, in Verbindung.

Mike:
Oliver kam auch sofort nach Amerika und wir starteten das Songwriting für mein Solo-Projekt. Wir schrieben unermüdlich und am Ende hatten wir fast 100 Songs zusammen fertiggestellt. Darunter gab es Stücke die ein wenig an die RED HOT CHILLI PEPPERS oder an Lenny Kravitz erinnerten. Aber nur den ersten Song Better Of. den wir zusammen schrieben kam auf das Album. Ich wusste auch zur damaligen Zeit noch nicht in welche Richtung das alles gehen würde.

Gisela:
Aufgenommen wurde das Album ja schon im letzten Jahr.

Mike:
Richtig und nach den Recordings habe ich mich auch erst um einen neuen Deal bemüht. Ich habe für dieses Album alle meine Mittel zusammengebracht um wirklich ein eigenes, meinen Vorstellungen entsprechendes Album aufzunehmen. So konnte ich auch meinen Gefühlen freien Lauf lassen. Herausgekommen ist eine Scheibe, bei der ich wirklich mein Innerstes nach außen gekehrt habe. Es ist ein persönliches Album geworden.

Gisela:
Deswegen auch der Name Capricorn, weil du ja als Sternzeichen Steinbock bist?

Mike:
Nein nicht nur deswegen, aber ich finde es war keine schlechte Idee, denn es ist einfach mein eigenes Album und Capricorn hört sich doch besser an als vielleicht der Albumtitel Mike Tramp. Es ist aber wirklich ein sehr persönliches Album geworden. Capricorn ist das Buch meines Lebens mit all seinen verschiedenen Kapiteln.

Gisela:
Capricorn ist also ein Album, welches aus dem Herzen herausgeschrieben wurde?

Mike:
Ja, denn bei WHITE LION und ebenso bei FREAK OF NATURE waren wir eine Band und somit alle am Songwriting beteiligt. Bei Capricorn konnte ich wirklich meinen Gefühlen freien Lauf lassen und deswegen ist die Scheibe auch wirklich sehr persönlich ausgefallen. Ich gehe auch davon aus, dass sich die Fans mit diesem neuen Album identifizieren können.

Gisela:
Ist dies denn nun der neue MIKE TRAMP und ist dies der Weg den du nun weitergehen willst?

Mike:
Ja dies ist das, was ich in Zukunft machen werde. Es eröffnet mir natürlich auch die Möglichkeit als Solosänger auf das Repertoire von WHITE LION oder FREAK OF NATURE zurückzugreifen. Durch dieses neue Album öffnen sich auch total andere Türen für mich. Es ist aber jetzt kein Kompromiss für mich, weil ich einfach weitermachen möchte. Es wäre zwar schön, viel vom Album verkaufen zu können, aber das Wichtigste ist jetzt für mich, dass ich genug verkaufe, um wieder ein neues Album aufnehmen zu können.

Gisela:
Mit Capricorn besteht ja auch die Möglichkeit, viel mehr Airplay über Radio zu bekommen.

Mike:
Das ist auch ein großer Pluspunkt für diese Musik, obwohl der Sound von WHITE LION oder FREAK OF NATURE auch ins Radio gepasst hätte. Leider sind da die Musikredakteure in den Radiostationen anderer Ansicht. Gut an der ganzen Sache ist aber jetzt auch noch, dass das Album weltweit veröffentlicht wurde. In Amerika wird es im Januar, zu meinem Geburtstag, erscheinen.

Gisela:
Auf dem Album befinden sich mit Gitarrist Kenny Korade und Bassist Jerry Best zwei Mitstreiter aus FREAK OF NATURE -Zeiten. Sind sie jetzt fester Bestandteil der Band?

Mike:
Nein, sie waren nur bei den Recordings mit von der Partie. Wenn es heißt, dass wir auf Tour gehen, werden diese Plätze durch andere Musiker ersetzt. Bis jetzt weiß ich aber noch nicht, wer die Parts übernehmen wird.

Gisela:
Mit FREAK OF NATURE gab es ja Touren ohne Ende. Es gab bei der ersten Veröffentlichung fast keine Tour, wo die Band nicht den Opening-Act bestritt. Wie sieht es denn jetzt mit deinem neuen Album aus, ist für die nächste Zeit denn eine Tour ins Auge gefasst worden?

Mike:
Ja und ich denke, dass ich im März zu einer Tour durch Europa zurückkommen werde. Es steht aber jetzt noch nicht fest wie das Ganze ablaufen soll. Es ist ja ganz schön als Headliner in den kleinen Clubs zu spielen, aber ob dies sinnvoll ist, bleibt zu überlegen. Vielleicht wäre es besser, als Support von einer Rockgröße in größeren Hallen aufzutreten. Wir wissen noch nicht genau was geschehen wird, aber auf jeden Fall freue ich mich wieder auf Tour gehen zu können, denn das ist im Grunde mein Leben.

Ich finde auch, dass wir lange genug auf Auftritte von MIKE TRAMP gewartet haben und es ist wirklich langsam an der Zeit, dass sich das ändert. So lange können wir uns aber immer wieder Capricorn anhören, um an langen Winterabenden weinend vor den Boxen zu liegen.

Art des Interviews: face2face
05/08/23 by Gisela
MIKE TRAMP in unserer Band- und Künstlerdatenbank

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel
Wie Du uns unterstützen kannst:
Dir gefällt unsere Arbeit? Das ist toll! Allerdings kostet sie Zeit und Geld, daher würden wir uns wir uns über die Zahlung einer freiwilligen Lesegebühr freuen! Auch mit dem Einkauf in einem unserer Shops kannst Du uns unterstützen:
eBay | Cardmarket | Booklooker | Kleinanzeigen
Zudem würden wir uns freuen, wenn Du einen eventuell vorhandenen "Adblocker" deaktivierst und/oder unsere Website und Inhalte in die Welt teilst. Vielen Dank!

Weitere Beiträge zu MIKE TRAMP:

04/26/23MIKE TRAMP: "Rock´n´Roll is the ultimate freedom!"(Videointerview: Musik)
03/04/23MIKE TRAMP: Veröffentlicht mit "Little Fighter" einen neuen Song(Video: Musik)
04/13/23MIKE TRAMP: Songs Of White Lion(Rezension: Musik)
02/26/23MIKE TRAMP: Kündigt mit „Songs Of White Lion“ eine neue Veröffentlichung an(News: Musik)
03/12/23MIKE TRAMP: Veröffentlicht Teaser zum neuen Album(News: Musik)
London-Kurztrip.de
ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenDatenschutzerklärung

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-heute by Nightshade/Frank van Düren.