Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren



Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

RAVENSTINE: Ravenstine

Wie bei einigen neuen Bands ist die Gründung einer Band das Resultat der Pandemie, so auch bei RAVENSTINE. Zwei Freunde (Gitarrist Martin Sosna und Bassist A.B.C. Smith) spielten zusammen ein paar Riffs und schon war der Titeltrack Ravenstine geboren. Zu den Beiden gesellte sich dann noch der MYSTIC PROPHECY Drummer Hanno Kerstan. Zuerst übernahm John den Posten des Sängers, aber man erinnerte sich an Zak Tataji, den man die fertigen Songs zuschickte um sie einzusingen. Mit Erfolg, denn die Musiker waren begeistert. Zak brachte dann auch noch seinen Freund, den Gitarristen Ian O´Sullivan, mit in die Band und als komplette Band nahmen sie das Material dann auf. Rock Of Angels Records war so begeistert von den Songs, dass sie die Band sofort unter Vertrag nahm. Jetzt aber zum selbstbetitelten Album von RAVENSTINE, welches mit zehn Tracks gut bestückt ist.

Den Anfang macht der Song Ravenstine und der zeigt uns direkt wo es lang geht. Fette Riffs und ein Gesang, der wie gemacht ist für diesen Metalsound. Die Stimme von Sänger Zak ist wie gemacht für diesen Sound. Das nächste Lied Lady Luck klingt wie aus einem Guss. Bei dem rasanten Rocker kann wirklich keiner mehr ruhig stehen bleiben und wird bei Konzerten für Furore sorgen. Wie gut Zak singen kann stelle Zak auf dem Song Freedom Day total unter Beweis, denn der sehr melodische Track trifft mitten ins Herz. Ziemlich ungewöhnlich klingt danach Still Alive, den am Sound muss man sich erst einmal gewöhnen. Bis etwa zur Hälfte hört man eigentlich nur Gitarrenklänge und von Gesang fast keine Spur. Das ändert sich aber in der zweiten Hälfte kommt dann wieder der tolle Gesang zum Einsatz. Warum nicht ein wenig außergewöhnlich sein. Den kurzen Einspieler Shut Up and Clap hätte man sich eigentlich auch sparen können, denn irgendwie freute man sich auf einen weiteren Kracher und dann ein Gitarrensolo zu Song Of Joy von 50 Sekunden.

Mit einer gehörigen Portion AC/DC Feeling wurde der Song Push It To The Limit ausgestattet. Ein Lied, dem man den Spaß anmerken kann, welche die Band beim Einspielen des Songs hatte. Auf dem Song Blue Light bekommen wir einen weiteren Gesangsstil von Zak geboten, denn die sehr tief eingesungenen Passagen, gehen direkt unter die Haut. Der sehr eingängige Ohrwurm ist für mich eines der Highlights auf dem Album. Wenn jemand denkt, die Band kann nur schnell, der wird beim Song Raise Your Head eines Besseren belehrt. Der balladeske und etwas düstere Sound geht unter die Haut. Auch hier wartet Zak wieder mit einer neuen Klangfarbe seines Gesangs auf. Danach folgen zwei Coversongs. Den Anfang macht der OZZY OSBOURNE Song I Don´t know, bei dem man auch im Gesang Vergleiche zur Legende ziehen kann. Für mich vielleicht zu nah am Gesang von OZZY. Dann folgt die Coverversion von PINK FLOYD´s Lied Run Like Hell, die auch den Abschluss bildet. Der Song wurde mit spacigen Synthies unterlegt, aber trotz allem behält der Sound von RAVENSTINE die Oberhand. Well done!

RAVENSTINE haben mit ihrem selbstbetitelten Debutalbum ein Werk abgeliefert, das seinen eigenen Sound beinhaltet. Mir gefällt vor allem, dass sie sich nicht nur auf eine Richtung konzentriert haben, sondern sich auch noch in andere Gefilde vorwagen. Ein sehr kreatives Werk und ich denke, das man von der Band noch mehr hören wird.

Trackliste
01. Ravenstine
02. Lady Luck
03. Freedom Day
04. Still Alive
05. Shut Up and Clap
06. Push it to the Limit
07. Blue Light
08. Raise your Head
09. I Don´t know
10. Run like Hell

Veröffentlichung: 03.03.2023
Stil: Rock, Hard Rock, Metal, Heavy Metal, Traditional Metal
Label: Rock Of Angels Records
Facebook: facebook.com/ravenstine

Ravenstine: Ravenstine
Kutami

16.03.2023 by Gisela
RAVENSTINE in unserer Band- und Künstlerdatenbank

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel
Wie Du uns unterstützen kannst:
Dir gefällt unsere Arbeit? Das ist toll! Allerdings kostet sie Zeit und Geld, daher würden wir uns wir uns über die Zahlung einer freiwilligen Lesegebühr freuen! Auch mit dem Einkauf in einem unserer Shops kannst Du uns unterstützen:
eBay | Cardmarket | Booklooker | Kleinanzeigen
Zudem würden wir uns freuen, wenn Du einen eventuell vorhandenen "Adblocker" deaktivierst und/oder unsere Website und Inhalte in die Welt teilst. Vielen Dank!

Weitere Beiträge zu RAVENSTINE:

18.03.2023RAVENSTINE: Neues Video(Video: Musik)
Modbrix
ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenDatenschutzerklärung

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-heute by Nightshade/Frank van Düren.