Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren



Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

IN FLAMES: Foregone

Juhu, endlich mal wieder eine Band, die ich schon länger kenne. Gut, ich habe In Flames nur sporadisch verfolgt und bin weit von einer Expertise entfernt, die mich dazu befähigen würde, eine Biografie zur Band zu schreiben... Aber nachdem in letzter Zeit doch sehr oft Releases von Acts auf meinem Schreibtisch landeten, von denen ich noch nie zuvor gehört hatte, bin ich doch froh, mal was Vertrautes besprechen zu dürfen.

Wobei... So "vertraut" klingen In Flames gar nicht mehr. Ich bin - wie wahrscheinlich viele da draußen - in den 90ern auf die Band gekommen. Damals standen sie für Melodic Death Metal wie man nur dafür stehen konnte. Wie gesagt, so richtig verfolgt habe ich den Weg dann nicht, um jetzt überrascht festzustellen: Der Stil hat sich doch etwas gewandelt. Zumindest auf ihrem neuen Album Foregone klingen die Schweden nur bedingt "deathig", sondern eher modern, wild und frei.

Das passt mir aber gut. Nach dem eher sanften Intro namens The Beginning Of All Things That Will End geht es nämlich mit State Of Slow Decay gleich auf Vollgas - so liebt es der Otti! In Flames machen keine Gefangenen, sondern knüppeln und riffen, ohne dabei zu vergessen, was gute Melodieführung bedeutet. Dass man stilistisch (insbesondere auch gesanglich) sehr oft wirklich in Modern Metal-Gefilde abhebt - Meet Your Maker ist hier ein Paradebeispiel - ist aus meiner Warte legitim. Ich bin aber auch weit davon entfernt, ein Trve-Irgendwas-Metalhead zu sein, sondern genieße einfach, wenn mir etwas gefällt.

Und das gelingt mir bei Goregone durchweg. Als ausgewiesener Nicht-Experte und Gelegenheits-Hörer werde ich an dieser Stelle einen Teufel tun und dick auftragen, was meine Bewertung der einzelnenTracks angeht. Was für mich gerade zählt ist der Gesamteindruck: Das Album macht mir gerade einfach Spaß! Also lieben Dank an In Flames für eine gute Dreiviertelstunde ordentlicher Metal-Power!

Trackliste
01. The Beginning Of All Things That Will End
02. State Of Slow Decay
03. Meet Your Maker
04. Bleeding Out
05. Foregone Pt 1
06. Foregone Pt 2
07. Pure Light Of Mind
08. The Great Deceiver
09. In The Dark
10. A Dialogue In b Flat Minor
11. Cynosure
12. End The Transmission

Veröffentlichung: 10.02.2023
Stil: Metal
Label: Nuclear Blast

In Flames: Foregone

02/14/23 by Otti
IN FLAMES in unserer Band- und Künstlerdatenbank

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel
Wie Du uns unterstützen kannst:
Dir gefällt unsere Arbeit? Das ist toll! Allerdings kostet sie Zeit und Geld, daher würden wir uns wir uns über die Zahlung einer freiwilligen Lesegebühr freuen! Auch mit dem Einkauf in einem unserer Shops kannst Du uns unterstützen:
eBay | Cardmarket | Booklooker | Kleinanzeigen
Zudem würden wir uns freuen, wenn Du einen eventuell vorhandenen "Adblocker" deaktivierst und/oder unsere Website und Inhalte in die Welt teilst. Vielen Dank!

Weitere Beiträge zu IN FLAMES:

03/31/22PORT NOIR: Der dunkle Vibe kommt von unserem Songwriting(Interview: Musik)
03/22/22MANIC SINNERS: King Of The Badlands(Rezension: Musik)
07/25/23Chris Boltendahl´s STEELHAMMER: "Ich will mit meinen Texten nichts aussagen, denn ich bin kein Politiker!"(Videointerview: Musik)
06/26/12SOUL SACRIFICE: Carpe Mortem(Rezension: Musik)
08/23/09Sonic Syndicate: Neuer Sänger gefunden(News: Musik)
London-Kurztrip.de
ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenDatenschutzerklärung

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-heute by Nightshade/Frank van Düren.