Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

RETERNITY: Cosmic Dreams

Mit Cosmic Dreams veröffentlichen die Schwaben RETERNITY schon ihr drittes Album. Die Band rund um die beiden Masterminds Carsten Sauter und Stefan Zörner sollen sich laut Info von ihrem bisherigen thrashigen Sound abgekehrt haben trotz allem soll es sehr intensiv sein. Das gilt es jetzt zu erkunden und ich kann es nicht mehr abwarten.

Mit einem atmosphärischen Intro startet der Song Building Better Worlds. Trotz allem beinhaltet der Song leicht thrashige Parts, aber besser hätte man das Album nicht beginnen können, Die leicht eingebauten Keyboards, der fantastische Gesang von Stefan Zürner, der zudem noch sehr eingängig ist, was will man mehr. Weiter geht es mit dem sehr starken Song Untamed Hearts, der aus einem ausgewogenen Mix aus tollen Melodien und einem groovigen Metal zusammengesetzt ist. Auch gefällt mir der variantenreiche Gesang, denn der liegt zwischen aggressiv und verspielt. Wunderbar finde ich vor allem die am Ende eingesetzten akustischen Gitarren, welche den Song sanft ausklingen lassen. Ziemlich progressiv klingt das Lied Depths Of Nothingness, aber es beinhaltet auch sehr melodiöse Parts, die sich direkt in den Gehörgang bohren. Der Titeltrack Cosmic Dreams ist eine wunderbare Mischung aus thrashigen Parts und melodischen Powermetal. An Innovation ist dieser Song einfach nicht zu überbieten. Mit dem 2-minütigen Lied Astronaut dringt man träumerisch in andere Sphären ein und ist wie gemacht dafür einfach los zu lassen.

Der Song Blitzwerfer Blues bildet die perfekte Kombination aus bluesigen Parts und modernem klassischen Rock. Herausragend sind die Passagen wo sie sich anhören wie eine modernere Art der RED HOT CHILI PEPPERS. Das spacige Feeling wird bei Seemingly konsequent weitergeführt. Trotz allem überwiegt der Anteil an Heavy Metal und melodischem Rock. Der nächste Hammer, den ich nicht erwartet hätte folgt mit Only Scars Remain. Der mit modernem Thrash gespickten Song ist die perfekte Mischung aus Härte und Melodie und ich bin einfach nur fasziniert. Den Song Wonderful Life, im Original von BLACK aus den 80iger Jahren habe ich ja schon einige Male als Coversong gehört, aber was RETERNITY daraus gemacht haben ist einfach nur genial. Ziemlich orchestral wurde der Song The Narrow Sleep angelegt, aber es wird auch nicht auf die härteren Momente verzichtet. Im Grunde bleibt dieses Lied aber eine Hammerballade, die einfach nur verzaubert. Dieser Song ist eine Achterbahnfahrt und verdient schon alleine die Höchstnote. Den Abschluss bildet die Ballade My Reternity, bei der die ein oder andere Gänsehaut vorprogrammiert ist. Perfektes Ende eines perfekten Albums!

Die Band RETERNITY veröffentlichen mit Cosmic Dreams ein Album, welches abwechslungsreicher nicht sein kann. Die Musik fesselt von Beginn an und wird viele Fans der verschiedensten Varianten des Metals ansprechen. Wenn wir in unserem Magazin Noten vergeben würde, dieses Album hätte die Höchstnote verdient.

Trackliste
01. Building Better Worlds
02. Untamed Hearts
03. Depths Of Nothingness
04. Cosmic Dreams
05. Astronaut
06. Blitzwerfer Blues
07. Seemingly
08. Only Scars Remain
09. Wonderful Life
10. The Narrow Sleep
11. My Reternity

Veröffentlichung: 15.07.2022
Stil: Melodic Metal, Metal
Label: MDD Records
Facebook: facebook.com/reternityband

Reternity: Cosmic Dreams
Greenist

27.07.2022 by Gisela
RETERNITY in unserer Band- und Künstlerdatenbank

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel
Wie Du uns unterstützen kannst:
Dir gefällt unsere Arbeit? Das ist toll! Allerdings kostet sie Zeit und Geld, daher würden wir uns wir uns über die Zahlung einer freiwilligen Lesegebühr freuen! Auch mit dem Einkauf in einem unserer Shops kannst Du uns unterstützen:
eBay | Cardmarket | Booklooker | eBay Kleinanzeigen
Zudem würden wir uns freuen, wenn Du einen eventuell vorhandenen "Adblocker" deaktiviest und/oder unsere Inhalte Website und Inhalte in die Welt teilst. Vielen Dank!

Weitere Beiträge zu RETERNITY:

22.02.2011Reasons For Eternity: Sieger der Herzen(Bericht: Musik)
10.05.2011Reasons For Eternity: Metal bis zum letzten Gast(Bericht: Musik)
16.02.2011RockOn 2011: Reasons For Eternity in den Startlöchern zum Einzug ins Finale(Vorbericht: Veranstaltungen)
01.05.2011Heavy New May: In Witten geht die Post ab(Vorbericht: Musik)

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärung

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2021 by Nightshade/Frank van Düren.