Willkommen bei Nightshade
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren



Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

EMMA6: Alles Teil des Plans

Zu Beginn der Corona-Pandemie erlangte der Kreis Heinsberg traurige Berühmtheit als einer der ersten, größeren "Hotspots" der Seuche in Deutschland. Das rückt aber hoffentlich über zeitnah wieder den Hintergrund, denn von dort kommen vor allem zahlreiche positive Sachen - wie z.B. die großartige Comedienne Tahnee, oder auch die Band Emma6, über deren neuestes Album Alles Teil des Plans diese Abhandlung hier verfasst wurde.

Für mich ist besagte Platte die erste Berührung mit Emma6, die aber grundsätzlich schon seit 2005 aktiv sind und zuvor bereits drei Studio-Langspieler veröffentlicht hatten. Inwieweit sich der Sound der Band im Laufe der Zeit gewandelt hat kann ich an dieser Stelle also nicht beurteilen, laut Wikipedia wurden zuletzt in Synthesizer reduziert und Akustik-Instrumente in den Vordergrund gerückt. Das ich kann zumindest insofern "bestätigen", als dass auf der neuen LP äußerst akustischer, wenig aufdringlicher Indie-Pop-Rock mit deutschsprachigen Texten präsentiert wird.

Entsprechend emotional, oft melancholisch und manchmal auch etwas zu seicht wirken die Stücke auf Alles Teil des Plans. Die Bandbreite ist indes angenehm: Der eröffnende Titeltrack bewegt sich irgendwo im Midtempo, macht aber schon Lust auf mehr und auch die anschließende Nummer Möglichkeiten überzeugt mit Charme und Esprit. Die sehr ruhige Ballade Nicht nach Haus hat natürlich ihre Daseinsberechtigung, berührt mich aber durchaus weniger, als sie womöglich sollte. Bester Song der Platte ist eindeutig Drei Platten in einem Jahr - geht ins Ohr, ist catchy, inhaltlich berührt er und für mich als großen The Cure Fan tut sich auch im Refrain eine liebevolle Verbindung auf - wenngleich ich die ganze Zeit überlege, in welchem Jahr die Band um Robert Smith drei (vollwertige) Platten veröffentlicht haben soll. Gerade in Sachen Studioalben machen sich The Cure nämlich in meinen Augen viel zu rar. ;)

Aber zurück zu Emma6. Mir gefällt durchaus, was die Heinsberger machen, wobei für meinen ganz persönlichen Geschmack die Musik gelegentlich wirklich zu sehr dahinplätschert. Es muss ja nicht immer hart und wild sein, aber zuviele Akustikballaden am Stück nehmen mir dann doch die Spannung. Etwas mehr Material in Richtung des erwähnten Drei Platten in einem Jahr, oder auch des wirklich coolen Stücks Überwintern hätte dem Ganzen nach meinem Empfinden gut getan. Nichtsdestotrotz ist Alles Teil des Plans ein gutes, mit viel Gefühl gefülltes Album und Emma6 haben nicht umsonst eine treue Hörerschaft generieren können, die auch mit dem neuesten Werk wieder viel Freude haben wird.

Trackliste
01. Alles Teil des Plans
02. Möglichkeiten
03. Für Dich und niemand anderen
04. Nicht nach Haus
05. Blinder Fleck
06. Drei Platten in einem Jahr
07. Was wir hätten sein können
08. Überwintern
09. Gut für Dich
10. Nirgendwo
11. Meine Wege deinetwegen

Veröffentlichung: 01.04.2022
Stil: Indie-Pop-Rock
Label: FerryHouse
Website: emma6.de
Facebook: facebook.com/emma6musik

Emma6: Alles Teil des Plans
Kutami

04/10/22 by Otti
EMMA6 in unserer Band- und Künstlerdatenbank

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel
Wie Du uns unterstützen kannst:
Dir gefällt unsere Arbeit? Das ist toll! Allerdings kostet sie Zeit und Geld, daher würden wir uns wir uns über die Zahlung einer freiwilligen Lesegebühr freuen! Auch mit dem Einkauf in einem unserer Shops kannst Du uns unterstützen:
eBay | Cardmarket | Booklooker | Kleinanzeigen
Zudem würden wir uns freuen, wenn Du einen eventuell vorhandenen "Adblocker" deaktivierst und/oder unsere Website und Inhalte in die Welt teilst. Vielen Dank!

Dartfieber
ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenDatenschutzerklärung

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-heute by Nightshade/Frank van Düren.