Willkommen bei Nightshade
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren



Bericht (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

THE PINEAPPLE THIEF | TROPE: "Versions Of The Truth" in Oberhausen

The Pineapple Thief

Endlich wieder Live-Musik! Nachdem anderthalb Monate seit unserem Besuch Dark Winter Festival Liège verstrichen waren, bot sich mit dem Konzert von The Pineapple Thief in der Turbinenhalle endlich wieder die Chance, Konzertluft zu schnuppern. Ergo sind wir (Bea und Otti) am 09. März in die Nachbarstadt Oberhausen gefahren, um einfach ein Konzert zu erleben.

Dabei war es uns fast egal, wer da auf der Bühne steht. Klingt gemein? Ist aber gar nicht so gemeint! Tatsächlich bin ich der Meinung, dass man viel häufiger Konzerte besuchen sollte, wo man kaum bis gar nicht weiß, was einen erwartet. Das führt schließlich zu so tollen Erlebnissen wie an jenem Mittwoch.

Trope

Ich muss nämlich gestehen, dass ich The Pineapple Thief - die Hauptprotagonisten des Abends - erst seit wenigen Wochen kannte. Als Redakteur einfach mal eine Meldung zu denen bearbeitet, reingehört und gedacht: "Klingt doch ganz cool!". Die Tourdaten sagten, dass die Band bald in der Nähe sein würde, und schon plant man das ein. Im Vorfeld haben wir dann noch ein paar Songs über YouTube konsumiert, um zumindest ein wenig informiert zu sein, auf was wir uns einlassen, und schon ging es ab zur Turbinenhalle.

Vor Ort machte ich mir zunächst Sorgen, dass die Band(s) vor leerem Haus spielen würden, doch zum Glück füllte sich die Halle wenigstens halbwegs. Wenngleich man gespürt hat, dass die Kulturschaffenden nach wie vor zu kämpfen haben und man hier sicher mehr Publikum eingeplant hatte.

An der Qualität der Musik lag es jedenfalls sicher nicht, dass recht wenig los war! Schon die Vorband überraschte im positiven Sinne: Auf der Bühne befanden sich lediglich ein zierliches, hübsches Mädel und ein etwas nerdig aussehnder, junger Mann mit Gitarre, und man hätte befürchten können, dass hier langweilige Lala vorgetragen wird. Doch vonwegen! Diese beiden Personen, die gemeinsam unter dem Namen Trope firmierten, haben die große Bühne mit Leben und die Turbinenhalle 2 mit toller Musik gefüllt! Ich kannte die Band bis dato überhaupt nicht und kann auch nicht sagen, wie die Songs heißen, die sie gespielt haben, aber geboten wurde allerfeinster Rock in Minimalbesetzung und mit großartiger Stimme!

The Pineapple Thief

Der Auftakt zum Abend war also gelungen, und doch galt das Hauptaugenmerk natürlich dem anschließenden Main Act. Wie bereits erwähnt, waren The Pinapple Thief zuvor weitestgehend an mir vorbei gegangen, der Name war aber zumindest ein Begriff. Wundert nicht, immerhin ist die britische Formation um Frontmann Bruce Soord schon seit weit über zwanzig Jahren aktiv. Auf dem Programm steht hier Alternative Rock mit sehr progressiven Elementen (was mir manchmal zu anstrengend ist), zudem hatte ich nach dem YouTube-Update im Vorfeld ein wenig Sorge, dass mir (und uns, Bea tickt da ähnlich) das Konzert etwas zu ruhig ausfallen könnte.

Weit gefehlt! The Pineapple Thief lieferten eine energetische und mitreißende Show, die es echt in sich hatte. Manche Songs waren richtig schöne Smasher auf den Punkt, andere sehr progressiv und vielschichtig, ohne sich dabei in Belanglosigkeiten zu verlieren. Ich will hier nicht so tun, als hätte ich Stücke erkannt, aber für die Fans unter den Lesern findet sich weiter unten die Setliste, wie ich sie vom Abfotografieren übertragen konnte. Falls da Abkürzungen oder so dabei sind, bitte den kompletten Titel selbst zusammenreimen. ;)

Jedenfalls haben The Pineapple Thief absolut überzeugt! Einfach mal raus, einfach mal eine Band, bzw sogar zwei Bands, über einen solchen Konzertabend kennenlernen - das war eine verdammt gute Idee! Daher von unserer Seite aus ein Dankeschön an alle Beteiligten für eine echt schöne Erfahrung.

PS: Schaut man bei Trope auf die Website, sieht man, dass das eigentlich auch eine Band in Vollbesetzung ist. Warum sie bei dieser Tour nur zu zweit unterwegs waren, kann ich an dieser Stelle nicht beurteilen.

Setliste:
Versions Of The Truth
In Exile
Demons
No Man´s Land
Our Mire
That Shore
Wretched Soul
Fend For Yourself
Far Below
Driving Like Maniacs
White Mist
Uncovering Your Tracks
Give It Back
ZG:
Part Zero
The Final Thing On My Mind
Nothing At Best
(abgeschrieben, ohne Gewähr)

Bildergalerien:
The Pineapple Thief
Trope

Links:
pineapplethief.com
tropetheband.com

03/24/22 by Otti
THE PINEAPPLE THIEF in unserer Band- und Künstlerdatenbank
TROPE in unserer Band- und Künstlerdatenbank

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel
Wie Du uns unterstützen kannst:
Dir gefällt unsere Arbeit? Das ist toll! Allerdings kostet sie Zeit und Geld, daher würden wir uns wir uns über die Zahlung einer freiwilligen Lesegebühr freuen! Auch mit dem Einkauf in einem unserer Shops kannst Du uns unterstützen:
eBay | Cardmarket | Booklooker | Kleinanzeigen
Zudem würden wir uns freuen, wenn Du einen eventuell vorhandenen "Adblocker" deaktivierst und/oder unsere Website und Inhalte in die Welt teilst. Vielen Dank!

Weitere Beiträge zu THE PINEAPPLE THIEF und/oder TROPE:

01/25/17AMPHI FESTIVAL 2017: 8 weitere Bands komplettieren das Line-Up!(News: Veranstaltungen)
03/17/22Midsummer Music Festival 2022: Airport Neuhardenberg(News: Musik)
08/05/13THE RED PAINTINGS: Video - Vorsicht echt abgefahren!!!(News: Musik)
08/02/23DARK SKY: Signs Of The Time(Rezension: Musik)
02/20/22THE PINEAPPLE THIEF: Konzertdaten im deutschsprachigen Raum(News: Musik)
Close Up
ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenDatenschutzerklärung

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-heute by Nightshade/Frank van Düren.