Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

MYSTIGMA: Gebete

Nimmt man ihre gesamte Schaffenszeit als Referenz, zählen Mystigma zu den langlebigeren Acts der deutschen Goth-Subkultur. Sie sind eine solide Bank, die es vielleicht nie in die obersten Ränge der entsprechenden Festival-Lineups geschafft hat, aber mit kontinuierlicher Kreativität stets Präsenz zeigt und spannende Werke veröffentlicht. Das neueste seiner Art ist erst wenige Tage alt und hört auf den Namen Gebete.

Musikalisch bewegen sich Mystigma hierauf auf ähnlichen Pfaden wie schon in der Vergangenheit - die Band hat einen besonderen, sphärischen Sound, der Elemente des Gothrock aufgreift, ebenso wie Synth/Wave-Aspekte, um daraus einen ganz eigenen Mix zu machen, der entfernte Verwandschaft mit Acts wie Illuminate, Advocatus Diaboli, Goethes Erben oder Adversus aufweist, ohne einer dieser Bands dabei zu nahe zu kommen.

Der intensive, oft getragene Sound wird angereichert mit poetischen, meist deutschsprachigen Texten, die dem Hörer entsprechend viel Interpretationsspielraum lassen. Wenn die Gewalt die Stille bricht wäre hier ein wunderbarer Beispiel-Ohrwurm - sicherlich von seinen Schöpfern mit einem bewussten Sinn versehen, erzeugt das Stück je nach Stimmung und Rezipient vollkommen unterschiedliche Bilder und Emotionen. Überhaupt bergen die Songs auf Gebete nahezu durchweg die Fähigkeit, durch Klang und Wort zu berühren.

Als persönliche Favoriten haben sich nach mehreren Durchläufen - neben dem erwähnten Wenn Gewalt die Stille bricht - auch das gefühlvolle Lied Herzakkord und die vergleichsweise griffig-rohe Nummer Lebenslänglich herauskristallisiert. Den besten Song haben sich Mystigma allerdings fürs Ende ihrer neuen LP aufgespart: Sacrificed heißt er und ist eine treibende, innige Nummer, die mit einem Hauch Sisters Of Mercy, sowie einer ordentlichen Portion Dynamik besticht.

Mystigma sind und bleiben eine Formation, die selbst innerhalb einer speziell ausgerichteten Subkultur ein besonderes Publikum anspricht - echter Underground eben. Gehört man zu dieser Zielgruppe, verspricht der Konsum von Gebete viele schöne Momente.

Trackliste
01. Schockraum
02. Wie ein Gebet
03. Wenn Gewalt die Stille bricht
04. Lebenslänglich
05. Erlösung
06. Prophet
07. Testament
08. Herzakkord
09. Unter die Haut
10. Morpheus
11. Dornenmensch
12. Charon
13. Sacrificed

Veröffentlichung: 22.10.2021
Stil: Gothic/Alternative/Rock
Label: Timezone
Facebook: mystigma.de
Facebook: facebook.com/MYSTIGMA.OFFICIAL

Mystigma: Gebete

08.11.2021 by Otti
MYSTIGMA in unserer Band- und Künstlerdatenbank

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel
Wie Du uns unterstützen kannst:
Dir gefällt unsere Arbeit? Das ist toll! Allerdings kostet sie Zeit und Geld, daher würden wir uns wir uns über die Zahlung einer freiwilligen Lesegebühr freuen! Auch mit dem Einkauf in einem unserer Shops kannst Du uns unterstützen:
eBay | Cardmarket | Booklooker | eBay Kleinanzeigen
Zudem würden wir uns freuen, wenn Du einen eventuell vorhandenen "Adblocker" deaktiviest und/oder unsere Inhalte Website und Inhalte in die Welt teilst. Vielen Dank!

Weitere Beiträge zu MYSTIGMA:

04.12.2009Mystigma: Neuer Song online(News: Musik)
23.05.2013Various Artists: Gothic Visions IV(Rezension: Musik)
01.04.2021HEXENTANZ 15: Auf 2022 verschoben(News: Veranstaltungen)
Kutami

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärung

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2021 by Nightshade/Frank van Düren.