Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

GHOST BATH: Self Loather

Die Geschichte von Ghost Bath begann einst im kleinen Städtchen Minot (North Dakota) als Soloprojekt von Dennis Mikula. Dieser hat sich stets als Außenseiter gesehen, nie so recht in eine Schublade gepasst und sich letztlich dazu entschieden, seine Gedanken und Gefühle in Musik zu verarbeiten. Mittlerweile ist daraus eine fünfköpfige Gruppe geworden, die heuer ihr nunmehr viertes Studioalbum hervor bringt. Wobei Self Loather zugleich den Abschluss einer Trilogie darstellt, die einst mit Moonlover begann und vor vier Jahren mit Starmourner fortgesetzt wurde. Jedes Album hat sich um unterschiedliche, menschliche Emotionen gedreht - im aktuellen Fall ist es ganz klar der Hass, der im Vordergrund steht.

Das passt natürlich wunderbar bei eienr Band, die sich dem Black Metal verschrieben. Self Loather ist aus wütenden, intensiven und stimmungsvollen Tracks gestrickt, die jeweils für sich genommen sehr unterschiedliche Vibes bergen, gemeinsam aber ein großes Ganzes ergeben. So hat der Opener Convince Me To Bleed schon fast einen aggressiven Punk-Touch, während der zweite Track Hide From The Sun finstere Düsternis verbreitet. Ghost Bath nehmen den Hörer auf eine mentale Achterbahnfahrt mit, welche sich aber stets in den Niederungen der Seele bewegt.

Dabei möchte ich festhalten, dass Ghost Bath einen für mich durchweg angenehmen Sound ihr eigen nennen, was bei Black Metal nicht unbedingt die Regel ist. Wobei man "angenehm" hier nicht falsch verstehen darf: Die Amis arbeiten mit Disharmonien, krassen Sounds und sehr spannungsgeladenen Umbrüchen - aber das halt gekonnt und nicht nervig erzwungen wie bei vielen anderen Genre-Kollegen.

Und so entpuppt sich Self Loather als positive Überraschung, trotz oder gerade wegen seiner bewusst gewählten Negativtät. Ghost Bath zeichnen gekonnt Bilder und erzeugen ein kribbelndes Feeling, welches die Scheibe durchweg hörenswert macht.

Trackliste
01. Convince Me to Bleed
02. Hide from the Sun
03. Shrines of Bone
04. Sanguine Mask
05. A Crystal Lattice
06. Sinew and Vein
07. I hope death finds me well
08. For it is a Veil
09. Unbearable
10. Flickering Wicks of Black

Veröffentlichung: 29.10.2021
Stil: Black Metal
Label: Nuclear Blast
Website: selfloather.com
Facebook: facebook.com/blackghostbath

Ghost Bath: Self Loather
Buchmaxe

29.10.2021 by Otti
GHOST BATH in unserer Band- und Künstlerdatenbank

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel
Wie Du uns unterstützen kannst:
Dir gefällt unsere Arbeit? Das ist toll! Allerdings kostet sie Zeit und Geld, daher würden wir uns wir uns über die Zahlung einer freiwilligen Lesegebühr freuen! Auch mit dem Einkauf in einem unserer Shops kannst Du uns unterstützen:
eBay | Cardmarket | Booklooker | eBay Kleinanzeigen
Zudem würden wir uns freuen, wenn Du einen eventuell vorhandenen "Adblocker" deaktiviest und/oder unsere Inhalte Website und Inhalte in die Welt teilst. Vielen Dank!

London-Kurztrip.de

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärung

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2021 by Nightshade/Frank van Düren.