Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

News (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

VLAD IN TEARS: Neuer YouTube-Channel

Vlad In Tears

Die Gothic-/Alternative-Rocker von Vlad In Tears haben einen ganz frischen YouTube-Kanal aufgesetzt und laden alle herzlich ein, diesen hier zu abonnieren.

Als Appetizer gibt es einen kleinen Teaser, der andeutet, was Euch auf dem Channel erwartet:

Website:
vladintears.com

Quelle: Vlad In Tears

01.04.2021 by Otti
VLAD IN TEARS in unserer Band- und Künstlerdatenbank

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel
Wie Du uns unterstützen kannst:
Dir gefällt unsere Arbeit? Das ist toll! Allerdings kostet sie Zeit und Geld, daher würden wir uns wir uns über die Zahlung einer freiwilligen Lesegebühr freuen! Auch mit dem Einkauf in einem unserer Shops kannst Du uns unterstützen:
eBay | Cardmarket | Booklooker | eBay Kleinanzeigen
Zudem würden wir uns freuen, wenn Du einen eventuell vorhandenen "Adblocker" deaktiviest und/oder unsere Inhalte Website und Inhalte in die Welt teilst. Vielen Dank!

Weitere Beiträge zu VLAD IN TEARS:

31.05.2021UNÜBERHÖRBAR 2021: Das Line-up steht fest(News: Veranstaltungen)
31.07.2019CASTLE ROCK XX: Erste Bands fürs Jubiläum stehen fest!(News: Veranstaltungen)
22.06.2017CASTLE ROCK 18: Vom 30. Juni bis 01. Juli in Mülheim an der Ruhr!(Präsentation: Veranstaltungen)
15.06.2021VLAD IN TEARS: Goes "Dark Techno" am Donnerstag(News: Musik)
02.07.2015CASTLE ROCK 16: Es geht heiß her!(Vorbericht: Musik)
Whisky Fox

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärung

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2021 by Nightshade/Frank van Düren.