Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren



Präsentation (Veranstaltungen)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Das Geheimnis der Kelten: Eine Ausstellung im Museum Burg Linn in Krefeld

Kelten am Niederrhein? Diese Kombination läßt aufhorchen. Schließlich faszinieren die Kelten Archäologen wie Esoterik-Fans gleichermaßen. Allerdings hatte man diese untergegangene Kultur gedanklich doch bisher eher in Irland, Frankreich oder dem Alpenraum angesiedelt.
Diesem scheinbaren Widerspruch widmet sich zur Zeit das Museum Burg Linn in Krefeld. Die Sonderausstellung "Das Geheimnis der Kelten" zeigt archäologische Funde aus dem Gebiet zwischen Rhein und Nordsee, die man der keltischen Kultur zuordnen kann.

Ein Schwerpunkt ist dabei dem "Fürsten von Oss" gewidmet, dessen Grabanlage man zu Beginn des vorigen Jahrhunderts in den Niederlanden gefunden hat. Sehr sehenswert ist die lebensgroße Rekonstruktion des "Fürsten", auch wenn der übergewichtige ältere Herr eher drollig als respekteinflößend wirkt.
Neben dem Fürsten gibt es noch die Rekonstruktion eines keltischen Bauernpaares zu sehen sowie Originalfunde aus den Niederlanden, Deutschland und Belgien. Bemerkenswert ist die sehr gute Didaktik der Ausstellung. So kann man sich als Hobby-Forensiker an der Aufklärung eines antiken Massakers beteiligen, selber Wolle spinnen oder ein eisenzeitliches Dorf zusammensetzen.

Auch die Erläuterungen zu den Exponaten sind sehr informativ, allerdings lassen die holprigen deutschen Übersetzungen der niederländischen Texte manchmal schmunzeln. Hier hätte man vielleicht doch noch mal einen Muttersprachler gegenlesen lassen sollen... Aber wirklich störend ist das auch nicht.
In einem separaten Raum geht die Ausstellung auf die neuzeitliche Kelten-Faszination ein. Neben diversen Fantasy-Romanen, Esoterik-Nippes und Tattoo-Vorlagen kann man sich hier auch eine Ton-Aufnahme unserer Freunde von Omnia zu Gemüte führen.

Das eigentliche "Geheimnis" der Kelten kann die Ausstellung leider auch nicht klären: Haben nun "echte" Kelten (was immer das auch sein mag) am Niederrhein gesiedelt, oder strahlte die keltische Kultur lediglich aus dem heutigen Süddeutschland und Frankreich bis hierhin aus? Auch wenn diese Frage letztendlich unbeantwortet bleibt, macht das die Ausstellung nicht weniger sehenswert. Für Kelten-Fans und Archäologie-Interessierte ist sie sowieso ein Muss.

Die Ausstellung geht noch bis zum 03.08.2008.
Zu sehen ist sie im
Museum Burg Linn
Rheinbabenstraße 85
47809 Krefeld

03/16/08 by Ralle

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel
Wie Du uns unterstützen kannst:
Dir gefällt unsere Arbeit? Das ist toll! Allerdings kostet sie Zeit und Geld, daher würden wir uns wir uns über die Zahlung einer freiwilligen Lesegebühr freuen! Auch mit dem Einkauf in einem unserer Shops kannst Du uns unterstützen:
eBay | Cardmarket | Booklooker | Kleinanzeigen
Zudem würden wir uns freuen, wenn Du einen eventuell vorhandenen "Adblocker" deaktivierst und/oder unsere Website und Inhalte in die Welt teilst. Vielen Dank!

Supremacy 1914
ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenDatenschutzerklärung

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-heute by Nightshade/Frank van Düren.