Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Welle: Erdball: Computerklang

Welle: Erdball sind ein Phänomen. Kaum eine Band hat so perfekt und glaubwürdig ein vollkommen eigenständiges Konzept aufgestellt und von vorne bis hinten durchgezogen. Klar, auch die Truppe um den charismatischen Frontmann Honey sucht sich immer wieder Inspirationsquellen und hat seine Wurzeln im Minimal und NDW der frühen 80er, aber aufbauend auf diesem Grundgerüst ist das "Funkhaus" ein autonomes, visuelles und auditives Kunstprojekt, welches zu Recht seit zwanzig Jahren scharenweise Fans begeistert.

Sei es die elektronische Musik, die nicht selten aus einem einzelnen Commodore C=64 ertönt, oder die Bühnenshow, bei der neben den obligatorischen Papierfliegern, Riesenluftballons und Petticoats auch immer wieder neue optische Aspekte die Begegnung von Vergangenheit und Gegenwart zelebrieren - Langweilig wird es dem Hörer nie. Musikvideos werden mit kleinem Budget und viel kreativer Energie zu Meisterwerken, von denen sich manche Mainstream-Produktion etwas abschneiden kann. Ganze Spielfilme werden in Eigenregie gedreht. Und in der Zwischenzeit wird mit dem Roller die Heimatstadt unsicher gemacht.

Die Quintessenz ist und bleibt aber die hauseigene Musik. Eine neue Sendung aus dem "Funkhaus" wird nun über den Äther geschickt, beziehungsweise auf kleinen, silbernen Tonträgern den geneigten Hörern zugängig gemacht. Der Computerklang ertönt, und zwar in der Vollversion 1.0. Welle: Erdball bieten sechs neue Musikstücke, darunter der titelgebende Computerklang gleich zweimal - einmal mit männlicher, einmal mit weiblicher Gesangsstimme.

Während es sich bei diesem Titeltrack um eine liebevolle Hommage an die elektronische Musik handelt, behandelt die restliche Sendung eher kritische Themen, wie die konsumgesteuerten Zombies im Kaufhaus, zu denen wir uns wohl alle mehr oder minder zählen müssen, oder die totale Überwachung, der wir uns nicht zuletzt durch unsere bereitwillige Freigabe aller Daten immer weiter unterwerfen.

Man kann schon sagen, die Computerklang-Kurzsendung ist erwartungsgemäß wieder gut ausgefallen und dürfte bei den Hörern zu erneuten Begeisterungsstürmen führen. Welle: Erdball sind und bleiben eine Institution, auf die Verlass ist, und die tolle Musik mit Unterhaltung ebenso vermengt wie mit gesellschaftsrelevanten Themen, über die es nachzudenken gilt. Vergessen Sie nicht, einzuschalten, wenn der Computerklang auch in Ihrem Sendebereich erklingt!

Trackliste
01. Computerklang
02. Zombies im Kaufhaus
03. Kontrolierte Welt (C=64)
04. Des Wahnsinns fette Beute
05. Gemeinsam einsam
06. Computerklang (female)

Veröffentlichung: 22.03.2013
Stil: Electro/NDW/Computerklang
Label: Synthetic Symphony/SPV
Website: www.welle-erdball.info
MySpace: www.myspace.com/funkbereit
Facebook: www.facebook.com/WelleErdball

Cover

12.03.2013 by Otti
Welle: Erdball in unserer Band- und Künstlerdatenbank

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu Welle: Erdball:

02.06.2010Wave Gotik Treffen 2010: Nackte Oberkörper(Bericht: Veranstaltungen)
08.06.2006Welle: Erdball: 11. Welle: Erdball Hörerclub-Treffen am 01.09.2006(News: Veranstaltungen)
14.06.2012E-Tropolis Festival: Date postponed and new bands confirmed!(Pressemeldung: Veranstaltungen)
01.08.2006Welle: Erdball: reformiert die Internetpräsenz(News: Musik)
15.09.2006Welle: Erdball: Stürmen die Charts(News: Musik)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.