Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

The Mission: God is a bullet

Wollte man eine Ahnengalerie über die wichtigsten und prägendsten Vertreter dessen, was heute im allgemeinen als "Gothic" bezeichnet wird, machen, "The Mission" hätten ohne Zweifel ihren Platz darin sicher. Kaum eine Band hat einer ganzen Generation junger Musiker und Fans so sehr ihren Stempel aufgedrückt, wie die Formation um Wayne Hussey, und bis heute nennen viele namhafte Künstler "The Mission" als eines ihrer Vorbilder oder zumindest ihrer Inspirationsquellen.
21 Jahre sind nun verstrichen, seit Wayne und Craig sich damals von den "Sisters of Mercy" lossagten, um ihre ganz eigene Mission zu erfüllen. 21 Jahre, in denen viel passiert ist. Deutschland wurde wiedervereint, die USA sind bereits zweimal im Irak einmarschiert, Michael Schumacher wurde sieben mal Weltmeister und ist bereits in Rente, und viele von euch sind in dieser Zeit erst geboren worden.

Daß eine Band über einen solchen Zeitraum erfolgreich ist, die Fans immer wieder aufs neue begeistern kann und in einem Musikmarkt besteht, der von gecasteten Eintagsfliegen dominiert wird, zeugt von ihrer Größe und Zeitlosigkeit. "The Mission" ist und bleibt kult, ein Monument welches die Äonen zu überdauern scheint. Das neue Album "God is a bullet" knüpft dabei nahtlos an die Geschichte an, präsentiert detailverliebten Gitarrenrock wie ihn nur Vollblutmusiker erschaffen können, und lebt dabei von der unverkennbaren Stimme eines Wayne Hussey, welcher seine lebensnahen Texte noch genau so leidenschaftlich in die Welt hinausträgt wie eh und je.
Einziger kleiner Wehrmutstropfen ist dabei vielleicht, daß es "God is a bullet" an Überraschungen fehlt. Sicher hat sich der Sound von "The Mission" im Laufe der Jahre entwickelt und ist gereift, aber vom Kern her hört sich die Band an wie vor 15 Jahren, und kein Song weicht von dieser geraden Linie bemerkenswert ab. Was für die einen langweilig ist, ist aber für die Fans meist das Rückgrat, daher sei auch dies zu verzeihen.

Und so legen "The Mission" erneut einen Stein auf dem Weg ihrer ewigen Mission. Dieses Album beweist vor allem eines. Gute Musik ist nicht totzukriegen!

Tracklist:

01. Still deep waters
02. Keep it in the family
03. Belladonna
04. To Love & to kill with the very same hand
05. Aquarius & Gemini
06. Blush
07. Chinese Burn
08. Father
09. Hdshrinkerea
10. Draped in red
11. Running with scissors
12. In silhouette
13. Dumb
14. Absolution
15. Grotesque

Veröffentlichung: 27.04.2007

The Mission - Homepage

Cover

SchwertShop

21.05.2007 by Otti
The Mission in unserer Band- und Künstlerdatenbank

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel
Wie Du uns unterstützen kannst:
Dir gefällt unsere Arbeit? Das ist toll! Allerdings kostet sie Zeit und Geld, daher würden wir uns wir uns über die Zahlung einer freiwilligen Lesegebühr freuen! Auch mit dem Einkauf in einem unserer Shops kannst Du uns unterstützen:
eBay | Cardmarket | Booklooker | eBay Kleinanzeigen
Zudem würden wir uns freuen, wenn Du einen eventuell vorhandenen "Adblocker" deaktiviest und/oder unsere Inhalte Website und Inhalte in die Welt teilst. Vielen Dank!

Weitere Beiträge zu The Mission:

28.05.2012Matt Springfield: Erase All Data(Rezension: Musik)
19.08.2013THE MISSION: Neue Single "Sometimes The Brightest Light Comes From The Darkest Place"!(News: Musik)
28.11.2011Bleach & Chlorine: Life At The Bottom Of The World(Rezension: Musik)
23.03.2020WAYNE HUSSEY: Salad Daze(Rezension: Literatur)
06.03.200620. Rocknacht in Köln, inklusive Gewinnspiel(Präsentation: Veranstaltungen)
Dartshop.org

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärung

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2021 by Nightshade/Frank van Düren.