Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

The Search: Staying Alive In A Country Industrialized

Es weht ein kraftvoller Wind aus Schweden zu uns herüber - The Search melden sich mit einem neuen Longplayer zurück. Und nicht nur das, der erste Teil der diesjährigen Deutschlandtour ist absolviert, weitere Termine sind bereits in Planung, und überhaupt scheint Sänger Razmig wieder voller Tatendrang.

Eine schwierige Zeit hat der Ausnahmekünstler hinter sich. Jahre voller Selbstzweifel, Umbesetzungen innerhalb der Band und damit verbunden die verzögerte Veröffentlichung des letzten Albums The Search For Connection Contact and Community. Die ursprünglich sechsköpfige Formation wurde auf vier Gestalten reduziert, von denen lediglich Drummer Pelle Razmig die Treue gehalten hat. Dafür sind mit Sebastian und Viktor zwei junge Mitstreiter ins The Search-Boot gesprungen, die dem gesamten Projekt nochmal fetten Aufwind gegeben haben.

Das merkt man auch dem neuen Werk an - Nicht einmal ein Jahr nach der VÖ von The Search For Connection Contact and Community erscheint nun Staying Alive In A Country Industrialized, mit dem The Search ein wenig "Back to the roots" wandeln. Der puren Melancholie des grandiosen Vorgängers ist ein Potpourri der Gefühle gewichen, dem Überlebenswille und Spaß an der eigenen Musik inne wohnen. Augenzwinkernd rechnet Razmig mit dem Bildschirmwahn der Moderne in Staring Into A Screen ab. Oder er fordert seine Liebste euphorisch auf: Let´s Make Babies. Auch ein großer Künstler wird schließlich nicht jünger, da sollte man schonmal an die Familienplanung denken.

Neben den schon fast fröhlich anmutenden Popsongs (bei denen man den Ohrwurm Amanda, What Have You Done? nicht vergessen sollte) ist aber nach wie vor auch der dunkle Wave Teil des Soundkonzepts. Losing Touch bildet zum Beispiel eine sehr schmachtende Brücke in die jüngere Vergangenheit der Band, mit We Fell Asleep In Each Other´s Arms And Never Woke Up Again wird gar viele Jahre zurück gegriffen und pure Gothic-Melancholie aufgefahren. Wenn Staying Alive In A Country Industrialized dann von der sehr zarten und traurigen Piano-Ballade This Bird Doesn´t Sing Anymore abgeschlossen wird, fragt man sich fast, ob es das schon wieder war mit der Lebensfreude.

Die Antwort lautet: Nein. The Search sind stärker und mutiger denn je - ehrlich, emotional und effektiv. Zurück zu den Wurzeln zu gehen und zugleich einen gewaltigen Schritt nach vorne zu machen, das schaffen die wenigsten Bands heutzutage. Dass es jedoch möglich ist, dafür ist Staying Alive In A Country Industrialized der perfekte Beweis.

Trackliste
01. Staring Into A Screen
02. Amanda, What Have You Done?
03. Looking For The Flesh And Blood
04. Diving Into Another Person
05. Losing Touch
06. Let´s Make Babies
07. The Knower
08. I Could Never Get Close To You
09. We Fell Asleep in Each Other´s Arms and Never Woke Up Again
10. This Bird Doesn´t Sing Anymore

Veröffentlichung: 27.04.2012
Stil: Indie/Wave/Pop/Rock
Label: afmusic
Website: thesearchsweden.wordpress.com
Myspace: www.myspace.com/thesearchsweden
Facebook: www.facebook.com/pages/The-Search/9429645929

Cover
JoinSpringfield

19.04.2012 by Otti
The Search in unserer Band- und Künstlerdatenbank

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel
Wie Du uns unterstützen kannst:
Dir gefällt unsere Arbeit? Das ist toll! Allerdings kostet sie Zeit und Geld, daher würden wir uns wir uns über die Zahlung einer freiwilligen Lesegebühr freuen! Auch mit dem Einkauf in einem unserer Shops kannst Du uns unterstützen:
eBay | Cardmarket | Booklooker | eBay Kleinanzeigen
Zudem würden wir uns freuen, wenn Du einen eventuell vorhandenen "Adblocker" deaktiviest und/oder unsere Inhalte Website und Inhalte in die Welt teilst. Vielen Dank!

Weitere Beiträge zu The Search:

20.02.2022THE SEARCH: Extras(Rezension: Musik)
19.01.2020THE SEARCH: Neues Album "Some Place Far Away" im März(News: Musik)
10.09.2008Various Artists: Dark Alliance(Rezension: Musik)
10.11.2011Stieg Larsson: Verblendung(Rezension: Literatur)
08.03.2012The Kandidate: Facing the Imminent Prospect of Death(Rezension: Musik)
vogstore.de

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärung

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2021 by Nightshade/Frank van Düren.