Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Capud Draconis: Musica Aetatis

Wenn es um Mittelalter und Folk geht, dann ist mir eines aufgefallen: Obwohl wir mit den "großen" Namen der Szene ständig in Kontakt stehen, über Märkte berichten und auch sonst in diesem Bereich sehr aktiv sind, schaffen es nur wenige Rezensionsexemplare von Nachwuchstalenten in unsere Redaktion - Schade eigentlich. Um so schöner ist es da, dass Capud Draconis zumindest weiter fleißig aktiv zu sein scheinen und deren neuestes Album Musica Aetatis mir nun vorliegt, nachdem ich im vergangenen Jahr schon die Musica Divina rezensieren konnte.

Auf seinem neuesten Werk, dem dritten und abschließenden Teil der "Musica"-Reihe, beschäftigt sich das Quartett thematisch mit dem römischen Pantheon bzw damit einher gehend auch mit den Himmelskörpern unseres Sonnensystems. Wie schon beim Vorgänger handelt es sich dabei um fast ausnahmslos instrumentale Stücke, die sich in einer breiten Palette zwischen Folk und moderner Mittelalter-Musik bewegen. Percussions and Pipes bilden den Kern der meisten Tracks, aber auch andere, mehr oder minder exotische, Instrumente kommen teilweise zum Einsatz. Beim Track Saturn wird dann gar ein getragener, epischer Choral vorgetragen, was einmal mehr zeigt, wie vielseitig die Aachener ihre Arbeit gestalten.

Pünktlich zum Beginn der Marksaison melden sich Capud Draconis also mit ihrem neuen Silberling zurück. Musica Aetatis macht dabei ganz eindeutig Lust auf Met, Fackelschein, duftende Leckereien und Tanz, birgt aber auch Melodien, zu denen man einfach Arm in Arm am Lagerfeuer sitzen und romantische Momente verbringen kann.
Es würde mich freuen, wenn ich die Rheinländer bald mal auf einem Markt live genießen könnte, denn so wunderschön wie die Klänge vom Tonträger auch daher kommen, bleibt zu vermuten, dass ein Konzert von Capud Draconis nochmal ein ganz eigenes und außergewöhnliches Erlebnis sein dürfte. Denn eines ist sicher: Diese Recken haben eindeutig was auf dem Kasten...

Trackliste
01. Primordium
02. Aetatis
03. Luna
04. Merkur
05. Venus
06. Sol
07. Mars
08. Jupiter
09. Saturn
10. Mors
11. Andante

Veröffentlichung: 30.03.2012
Stil: Mittelalter/Folk
Label: Eigenproduktion
Website: www.capud-draconis.com
MySpace: www.myspace.com/capuddraconis
Facebook: www.facebook.com/pages/Capud-Draconis/292558155043

Cover

26.03.2012 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu Capud Draconis:

25.07.2011Capud Draconis: Musica Divina(Rezension: Musik)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.