Willkommen bei Nightshade
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren



Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

U.D.O.: Rev-Raptor

Es hat gedauert, aber letztendlich ist es nun da: Das brandneue Album Rev-Raptor der deutschen Heavy Metal Urgesteine U.D.O.. Udo Dirkschneider, Dirk Kaufmann und ihre aktuellen Mitstreiter hatten ja wie berichtet einige Problemchen, die zur Verzögerung dieser Veröffentlichung führten. Um so schöner dürfte es für die Fans sein nun enmdlich wieder ihre Matten zu waschechtem Metal "Made in Germany" schütteln zu können. Bereits im April gab es mit der Single/EP Leatehrhead einen ersten, vielversprechenden Vorgeschmack, durch den die Erwartungen an Rev-Raptor noch geschürt wurden. Diese enttäuscht das Album... nicht!

In Guter alter Schwermetall-Tradition haben die erfahrenen Recken von U.D.O. definitiv das Beste aus ihren Instrumenten herausgeholt, was möglich ist. Im Vergleich zu vielen anderen Genre-Kollegen hat die Band einfach ein Quentchen besseres Händchen für kernige Melodien, eingängige Refrains und aber auch markante Soli. So überzeugen auf Rev-Raptor eigentlich alle Tracks, auch wenn manche besonders hängen bleiben. Ein Underworld zum Beispiel schafft es, die Quintessenz des Metal einfach auf den Punkt zu bringen. Ähnlich verhält es sich mit dem markanten Mitgröhl-Ohrwurm Rock´n´Roll Soldiers bei dem man sich die feiernden Massen auf Konzerten und Festivals bildlich vorstellen kann. Aber U.D.O. beweisen auch ein Gefühl für ruhigere Klänge, wenn sie zum Beispiel bei I Give As Good As I Get in den Strophen plötzlich statt Dirkschneider jemand anderen (vermutungsweise Dirk Kaufmann?) an die Lyrics setzen, um das ganze nachher fast in einem Duett enden zu lassen. Solche Feinheiten führen zu Gänsehautmomenten, die eine wirklich gute Band eben auch auszeichnen.

Man kann es einfach nicht anders sagen... Rev-Raptor rockt im wahrsten Sinne des Wortes. Mit solchen Klängen steigt die Vorfreude auf die Sommerfestival-Saison nochmal um entscheidende Prozentpunkte. Ein Pflichtkauf für jeden Fan ehrlichen Heavy Metals.

Trackliste:
01. REV-Raptor
02. Leatherhead
03. Renegade
04. I Give As Good As I Get
05. Dr. Death
06. Rock´N´Roll Soldiers
07. Terrorvision
08. Underworld
09. Pain Man
10. Fairy Tales Of Victory
11. Motor-Borg
12. True Born Winners
13. Days Of Hope And Glory

Veröffentlichung: 20.05.2011
Stil: Heavy Metal
Label: AFM-Records
Website: www.udo-online.de
MySpace: www.myspace.com/udoonline
Facebook: www.facebook.com/pages/Udo-Dirkschneider/107997092553791

Cover

05/22/11 by Otti
U.D.O. in unserer Band- und Künstlerdatenbank

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel
Wie Du uns unterstützen kannst:
Dir gefällt unsere Arbeit? Das ist toll! Allerdings kostet sie Zeit und Geld, daher würden wir uns wir uns über die Zahlung einer freiwilligen Lesegebühr freuen! Auch mit dem Einkauf in einem unserer Shops kannst Du uns unterstützen:
eBay | Cardmarket | Booklooker | Kleinanzeigen
Zudem würden wir uns freuen, wenn Du einen eventuell vorhandenen "Adblocker" deaktivierst und/oder unsere Website und Inhalte in die Welt teilst. Vielen Dank!

Weitere Beiträge zu U.D.O.:

02/17/19U.D.O.: "Steelfactory" live in der Zeche Bochum(Bericht: Musik)
05/22/23U.D.O.: Neues Album im August(News: Musik)
07/12/09SUMMERS END OPEN AIR 2009: In Andernach mit Doro & Gotthard u.a.(News: Veranstaltungen)
08/16/13WISDOM: Neues Album erscheint am 27. September!(News: Musik)
09/03/09U.D.O.: Neues Video und Making Of online(News: Musik)
ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenDatenschutzerklärung

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-heute by Nightshade/Frank van Düren.