Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Bericht (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

In Extremo: Sterneneisen Live, 06.04.2011, E-Werk Köln

Wenn es im sogenannten Mittelalterrock eine Band gibt, die unangefochten als Nummer eins angesehen werden darf, dann ist das wohl In Extremo - Ihre Erfolge sprechen für sich. Zwei Chart-Erstplatzierungen hintereinander, das zeugt von einer unheimlich breiten Fanbase, die natürlich der harten Arbeit und der stets steigenden Qualität des eigenen Materials zuzusprechen ist. Das neueste Album Sterneneisen war da keine Ausnahme, die dazugehörige Tour ist nun Anfang diesen Monats im Kölner E-Werk gestartet - Gleich mit zwei Terminen vor Ort, denn der erstgeplante war frühzeitig ausverkauft. Ich selbst bin zur Premiere am 06.04.2011 gereist, um euch ein paar Eindrücke von der aktuellen Liveshow mitzubringen.


In Extremo

Dieser Termin war im Gegensatz zum nächstenauch nicht ganz ausverkauft - Aber ehrlich, diese Location an zwei Tagen hintereinander komplett vollzukriegen dürfte wohl selbst Hochkarätern schwer fallen. Dennoch war der Abend extrem gut besucht. Persönlich freute ich mich auch auf ein Wiedersehen mit Fiddler´s Green, den Irish Speedfolkern aus dem Frankenlande, die ebenfalls in ihrer Sparte als erfolgreichster Act aus Deutschland unerreicht sind, und die ich persönlich wie musikalisch sehr zu schätzen weiß. Aus diesem Grund ging mein erster Weg nach der Ankunft auch zum Merchandise-Stand der Band - Hier tat "Andy Arbeit" wie meist bei den grünen Geigern seinen Dienst. Andy hatte ich im vergangenen Jahr kennengelernt, ein sehr netter Mensch mit eigenem Label, mit dem ich auch in Zukunft wohl noch oft was zusammen unternehmen werde. Zuvor hatte ich zufällig auch noch den Black Bards-Inhaber Dirk getroffen, ebenfalls ein hochgeschätzter Zeitgenosse, angenehme Gesellschaft war an diesem Abend also gesichert.

Fiddler´s Green als Vorband, das klingt dann auch immer wieder etwas seltsam, ist diese Band doch fast doppelt so lang im Geschäft wie In Extremo... Aber gut, sowas hängt ja eben nicht zuletzt von Verkaufszahlen ab. Toll an dieser Konstellation war natürlich, dass die Fiddler´s mit ihrem Set die Halle schon wahrlich zum Kochen brachten (es war übrigens auch sehr heiß an diesem Mittwoch *schwitz*) und mit ihrer energiegeladenen Speedfolk-Action eine Show lieferten, die stets aufs neue Spaß macht. Ich hab mir zwischen Fotografie und Tanz leider nicht alle gespielten Stücke gemerkt, mich auch zwischendurch ein wenig mit Andy am Merchstand verquatscht, aber mit im Set waren auf jeden Fall Kracher wie Highland Roads, The Night Pat Murphy Died und der Kultsmasher Folk´s Not Dead - Also Stimmung und Tanz pur!


Fiddler´s Green

Idealer Einheizer also für In Extremo, die diese "Sterneneisen Tour" ja schon sehnlichst herbeigesehnt hatten, wie mir Flex der Biegsame im Winter im Interview gesteckt hatte. Zwischendurch hatten die Spielmänner eine kleine Clubtour absolviert, aber in großen, mit Menschen vollgestopften Hallen zu spielen ist dann sicher doch nochmal ein ganz anderes Kaliber. Nervosität merkte man InEx aber überhaupt nicht an. Im Gegenteil, man startete gleich voller Energie mit einer Show, die, wie bei dieser Band üblich, mit Spaß und Pyroshow nicht geizte. Eröffnet wurde natürlich mit dem Titelsong des Albums und der Tour, Sterneneisen. Es folgten Frei zu sein und der Chartbreaker Liam, um dann mit Erdbeermund gleich einen meiner persönlichen Favoriten abzufeuern - Ab da war nicht nur bei mir endgültig die Party voll im Gange.

Insgesamt war das Set wunderbar ausgeglichen, In Extremo verstanden es exzellent, die neuen Songs mit älteren Hits in ein Wechselspiel zu bringen, welches Fans aller Coleur in den Bann zog. Von Sterneneisen wurden natürlich alle Songs vorgetragen, unter anderem sind das Zigeunerskat, Viva La Vida, Unsichtbar und der neueste der Zaubersprüche, Zauberspruch No. VII. Dazwischen gab es nahezu all jene Klassiker, welche die Fans lieben. Vollmond, RotesHaar, Ave Maria und der vom Publikum immer wieder geforderte Spielmannsfluch sind nur ein paar Beispiele. Laut Aussage von Sänger Michael aka Das letzte Einhorn war es zudem das einjährige Jubiläum von Drummer Specki in der Band, auch sonst hat Micha natürlich mittels genialer Ansagen und Interaktion mit dem Publikum für zusätzlichen Spaß gesorgt.


In Extremo

Um dem großen Abreisegedränge zu entgehen habe ich mich zwar schon während der Zugaben auf den Heimweg gemacht, aber das mit einem wundervollen Konzert mehr in meiner Vita. Es war übrigens das erste Mal, dass ich In Extremo mit einem vollen Programm erlebt habe - Zuvor waren es immer nur Festivalgigs - Und ich kann euch sagen: Es hat sich gelohnt! Die Tour geht übrigens noch bis Ende April, ihr habt also noch zahlreiche Möglichkeiten euch selbst dieses Erlebnis zu verschaffen. :)

Bildergalerien:
Fiddler´s Green
In Extremo

Website:
www.inextremo.de

14.04.2011 by Otti
In Extremo in unserer Band- und Künstlerdatenbank

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel
Wie Du uns unterstützen kannst:
Dir gefällt unsere Arbeit? Das ist toll! Allerdings kostet sie Zeit und Geld, daher würden wir uns wir uns über die Zahlung einer freiwilligen Lesegebühr freuen! Auch mit dem Einkauf in einem unserer Shops kannst Du uns unterstützen:
eBay | Cardmarket | Booklooker | eBay Kleinanzeigen
Zudem würden wir uns freuen, wenn Du einen eventuell vorhandenen "Adblocker" deaktiviest und/oder unsere Inhalte Website und Inhalte in die Welt teilst. Vielen Dank!

Weitere Beiträge zu In Extremo:

13.07.2009SUMMERS END OPEN AIR 2009: In Andernach mit Doro & Gotthard u.a.(News: Veranstaltungen)
26.09.2017FIDDLER´S GREEN: Neue Tourdaten(News: Musik)
11.12.2013THE BLACK SHEEP: Neues Album "Politics" wird im Februar veröffentlicht!(News: Musik)
25.05.2011In Extremo: "Sterneneisen Tour" Teil 2 im Winter(News: Musik)
11.02.2009Der Bundesvision Song Contest in Schwarzer Hand?(News: Musik)

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärung

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2021 by Nightshade/Frank van Düren.