Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Test (Spiele)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Das dunkle Erbe: Erkunde das Familiengeheimnis

"Es ist das Jahr 1916. Der erste Weltkrieg wütet. Eine junge Frau flieht mit ihrem Baby vor den Gräueln des Krieges. Ihre letzte Zuflucht ist das verlassene Landhaus ihres Großvaters. Doch das alte Gebäude birgt ein dunkles Geheimnis.
Alle die in dieser Gegend wohnen wissen davon und versuchen, die junge Frau davon abzuhalten, ins Haus ihrer Ahnen zurückzukehren. Vor dem Gebäude findet die junge Frau ein herzförmiges Familienmedaillon - und öffnet damit ein Tor zur Vergangenheit. Indem sie Objekte im Haus zusammensetzt, lässt sie lang verborgene Erinnerungen wieder aufleben. Doch damit kommt sie auch einem dunklen Geheimnis auf die Spur, das nicht nur sie bedroht, sondern auch ihr Baby...."

Die Geschichte des Suchbildabenteuers Das dunkle Erbe ist so simpel, wie sie der Klappentext formuliert, und doch fesselnd genug, um einen interessierten Spieler die gesamten 20 Kapitel die sie umfasst am PC zu halten. Erzählt wird die Story in freischaltbaren Erinnerungen, welche vom Großvater, seinen Frauen, dem Haus und bösen Geistern handeln...

Natürlich darf man von einem Casual-Titel wie diesem keine spektakulären Handlungstränge erwarten, und doch schafft es Das dunkle Erbe wirklich, die Spielfreude aufrecht zu erhalten. Das liegt vor allem daran, dass dieses Spiel fehlerfrei und ohne nervige Stellen daher kommt. Im Gegensatz zu vielen anderen Wimmelbild-Abenteuer haben die Entwickler in den Seven Sails Studios es zum Beispiel geschafft, schöne Hintergründe zu erschaffen, vor denen aber sämtliche Suchgegenstände jederzeit zu finden sind, ohne dass man in den Monitor hineinkriechen muss.

Was besonders auffällt: In der alten, verfallenen Villa ist vieles kaputt. Das heißt im Klartext, dass man sämtliche Suchgegenstände nur noch in Bruchstücken findet, also immer auf der Suche nach Fragmenten ist. Das hebt sich positiv von anderen Genre-Vertretern ab und funktioniert zudem ausgesprochen gut. Ebenfalls recht "innovativ": Alle Gegenstände muss man, sobald man sie wieder "repariert" hat,interaktiv mit der Umgebung verwenden, z.B. indem man einen Busch durch ein gefundenes Schneidewerkzeug entfernt, um weitere Fragmente, Wege oder Minispiele freizuschalten.
Letztere wiederum sind recht rar gesät und größtenteils recht simpel. Sollte man dennoch einmal nicht weiterkommen, kann man jedes Minispiel auch nach einer kurzen Zeitsperre ohne weitere Nachteile überspringen.

Auch sonst spielt sich Das dunkle Erbe überzeugend flüssig. Findet man einzelne Suchelemente nicht, hilft das obligatorische "Tipp"-System. Auch darf man nahezu immer über zwei Hintergründe spielen und zwischen diesen hin und her wandern, wodurch man selten Gefahr läuft, sich an einer Stelle zu verrennen. So vergehen die vielen Spielstunden nahezu wie im Flug.
An sich gibt es bei diesem Titel nichts zu bemängeln - Lediglich der Schwierigkeitsgrad ist insgesamt etwas arg niedrig, und die Storypräsentation wie bei nahezu allen Suchbildspielen eher schwach. Geschriebene Texte erzählen die Geschichte, Intro und Outro wurden sogar mit "Sprachausgabe" versehen, wobei hier nur im englischen Original gesprochen wird - Deutsche Untertitel wären eventuell sinnvoll gewesen.

Das ist aber nur ein kleines Manko, welches den Spielspaß an sich kaum schmälert und nur den Einstieg in die Story etwas erschwert. Davon abgesehen ist Das dunkle Erbe ein grundsolides, leicht mystisch angehauchtes Abenteuer, welches allen Fans des Suchbild-Genres getrost empfohlen werden kann.

Tops Flops
+ Gute. überschaubare Hintergründe
+ Mystische Story
+ Umfangreich
+ Keine nervenden Stellen
+ Zerstückelte Gegenstände bringen Abwechslung ins Genre
- Relativ geringer Anspruch
- Schwache Präsentation

Daten

Genre:Suchbild-Abenteuer
USK:freigegeben ab 0 Jahren
Plattformen:PC
Entwickler:Seven Sales Games
Publisher:Prime Games
Mehrspieler:Wer würde nicht mal gerne mit Elaine spielen...? *gg*
Screenshots:Prime Games
Veröffentlichung:09. November 2010

Systemanforderungen PC

Betriebssystem: Windows XP, Windows Vista, Windows 7
Prozessor: 1,5 Ghz
Arbeitsspeicher: 1 GB RAM
Festplatte: 135 MB freier Speicher
Grafikkarte: 128 MB oder größer

Websites:

Das Dunkle Erbe - Homepage
Prime Games

11.01.2011 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel
Wie Du uns unterstützen kannst:
Dir gefällt unsere Arbeit? Das ist toll! Allerdings kostet sie Zeit und Geld, daher würden wir uns wir uns über die Zahlung einer freiwilligen Lesegebühr freuen! Auch mit dem Einkauf in einem unserer Shops kannst Du uns unterstützen:
eBay | Cardmarket | Booklooker | eBay Kleinanzeigen
Zudem würden wir uns freuen, wenn Du einen eventuell vorhandenen "Adblocker" deaktiviest und/oder unsere Inhalte Website und Inhalte in die Welt teilst. Vielen Dank!

Weitere Beiträge zu Das dunkle Erbe:

17.12.2010Das Dunkle Erbe: Ruf aus der Vergangenheit(Pressemeldung: Spiele)
SchwertShop

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärung

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2021 by Nightshade/Frank van Düren.