Willkommen bei Nightshade
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren



Bericht (Veranstaltungen)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Mittelalterlich Phantasie Spectaculum: Ein gelungener Abschlus der Sommersaison

Es gibt ein Phänomen, welches besonders in Deutschland in den letzten Jahren boomt wie kaum ein anderes: Mittelalterliche Märkte. Kein Wunder, bieten diese Veranstaltungen doch nicht nur die Möglichkeit, für ein paar Stunden dem Alltag zu entfliehen, sondern sprechen auch eine riesige Zielgruppe an. Kinder kommen hier genauso auf ihre Kosten wie Senioren, gutbürgerliche Familienväter setzen sich mit jungen Metallern, Gothics und Fantasyfans zusammen, um gemeinsam bei Met und Bier der Musik zu lauschen oder den Gauklern bei ihrem lustigen Treiben zuzuschauen. Extravagante kulinarische Genüsse locken ebenso wie mittlealterliche Gewandungen und andere ausgefallene Waren, welche der geneigte Besucher für ein paar Goldtaler erstehen kann.

Eines der größten und etabliertesten Mittelalterspektakel hierzulande ist das Mittelalterlich Phantasie Spectaculum, meist liebevoll MPS abgekürzt. Als größtes reisendes Mittelalterfest Europas besucht das MPS jeden Sommer zahlreiche Städte quer durch die gesamte Republik und bringt seine einzigartige Vision von Mittelalter und Phantastik unter das gemeine Volk. Im Gegensatz zu den meisten Veranstaltern haben die Verantwortlichen hier nicht so sehr im SInn, das "echte" Mittelalter wieder aufleben zu lassen, vielmehr geht es um ein wahres Feuerwerk an phantastischer Unterhaltung, welches Träume wahr werden lässt und nahezu jeden Besucher mit einem Lächeln auf den Lippen nach Hause schickt.


Saltatio Mortis

Am ersten Oktoberwochenende fand dann das letzte reguläre Mittelalterlich Phantasie Spectaculum dieser Saison statt. "Regulär" deswegen, weil wie schon in den vergangenen Jahren im Dezember noch Weihnachts- und Silvestermärkte anstehen, die etwas anders gestrickt sind als die reisende Sommervariante des MPS, aber dazu später mehr.
Wie schon im vergangenen Jahr sollte die letzte Station der langen Reise Moers sein. Allerdings gab es wohl Probleme - wir kennen Gerüchte, aber keine genauen Begründungen und wollen das an dieser Stelle nicht zerlegen - weswegen das letzte MPS relativ kurzfristig in den Revierpark Nienhausen zu Gelsenkirchen verlagert wurde.

Ich selbst hatte mir aus terminlichen Gründen den Samstag als Besuchstag ausgesucht und gemeinsam mit meiner Mutter, Ronny und Suza ging es schon recht früh gen Gelsenkirchen. Das Wetter schien entgegen aller Aoraussagen halbwegs brauchbar zu sein - und das blieb es dann tatsächlich auch den ganzen Tag über, bewölkt aber kaum Regen. Zwar hatte ich in den vergangenen Jahen schon zahlreiche MPS in der näheren und weiteren Umgebung erkundet, dieses Mal war es aber das Erste, wo ich mir auch die offizielle Markteröffnung zu Gemüte führte. Bei dieser Aktion wurden vom Burgvogt und Bruder Rectus sämtliche aussteller des Marktes präsentiert, wobei der arme Geistliche alle Speisen und Tränke vorkosten musste, um sie der Giftprobe zu unterziehen - Jetzt wissen wir wenigstens, warum der Bauch des guten Mannes Jahr um Jahr ein wenig an Umfang zunimmt. Neben uns waren vom Nightshade-Team übrigens auch Ralle und Brummelhexe zugegen, wodurch sich ein äußerst lustiger Party-Trupp ergab.


Vermaledeyt

Nach der Markteröffnung war mein Hauptaufenthaltsort - wie so oft auf den Spectaculi - vor der Hauptbühne. Dort spielten im wilden Wechsel Saltatio Mortis und Vermaledeyt allerlei mittelalterliche Weisen und luden zum Tanze ein. Met floss, die Stimmung stieg und auch die Gaukler, die zwischendurch die Bühne enterten (auf dieser Stage waren es das Duo Forzarello und das Duo Opus Furore) unterhielten die Auditores gar köstlich, so dass die Zeit wie im Fluge verging. Zwischendurch wurde sich mit einem leckeren Hanffladenbrot gestärkt und auch mal der Rest des Marktes erkundet. Auf zahlreichen weiteren Bühnen fand man ebenfalls Gaukler, wobei diejenigen die ich antraf sich vornehmlich auf Puppenspielerei und Kinderunterhaltung konzentrierten, was für mich nun nicht so den Reiz darstellte, aber beim Nachwuchs auf große Zustimmung traf. Auf der zweiten größeren Bühne spielten an diesemTage Die Streuner und Duivelspack auf, die beim Mittelalterlich Phantasie Spectaculum ebenfalls zu festen Größen geworden sind, und gewohnt unterhaltsame Shows ablieferten.

Wie so oft verflog die Zeit wie im Fluge, was vor allem dem Met und der köstlichen Unterhaltung seitens der Spielleute zu verdanken war, und so ging auch dieser MPS-Besuch wieder viel zu schnell vorbei. Was bleibt ist die Erinnerung an einen schönen Tag fernab der Realität - Das Mittelalterlich Phantasie Spectaculum in Gelsenkirchen war sicher einer der Höhepunkte dieses Jahr.

Die Saison an sich ist also vorbei, und doch dürfen Fans des MPS sich, wie schon oben erwähnt, auf winterliche Spectaculi freuen. So wird es den 3. Mittelalterlichen Lichter-Weihnachtsmarkt auf der Planwiese zu Telgte geben. Hier die Termine:
26.-28. November
03.-05. Dezember
10.-12. Dezember
17.-19. Dezember

Zudem veranstalten die MPS-Macher über Silvester und Neujahr (31.12.2010-02.01.2011) zum ersten Mal einen Indoor-Mittelaltermarkt mit großer Silvesterfeier in den Zentralhallen Hamm. Der Vorverkauf für dieses Spektakel hat bereits begonnen.

Bildergalerien:
Galerie 1
Galerie 2
Galerie 3

www.spectaculum.de

10/15/10 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel
Wie Du uns unterstützen kannst:
Dir gefällt unsere Arbeit? Das ist toll! Allerdings kostet sie Zeit und Geld, daher würden wir uns wir uns über die Zahlung einer freiwilligen Lesegebühr freuen! Auch mit dem Einkauf in einem unserer Shops kannst Du uns unterstützen:
eBay | Cardmarket | Booklooker | Kleinanzeigen
Zudem würden wir uns freuen, wenn Du einen eventuell vorhandenen "Adblocker" deaktivierst und/oder unsere Website und Inhalte in die Welt teilst. Vielen Dank!

Weitere Beiträge zu Mittelalterlich Phantasie Spectaculum:

08/07/11Mittelalterlich Phantasie Spectaculum: Feucht-fröhlich in Köln(Bericht: Veranstaltungen)
07/13/21SCHANDMAUL: Thomas bei Fahrradunfall verletzt(News: Musik)
03/23/10Saltatio Mortis: Videos zur "Manufactum II" und MPS-Teilnahme 2010(Video: Musik)
05/23/10Schelmish: Persona Non Grata(Rezension: Musik)
03/06/19FIDDLER´S GREEN: Heyday(Rezension: Musik)
ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenDatenschutzerklärung

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-heute by Nightshade/Frank van Düren.