Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Big Boy: Ponygirl

Wenns Sachen "kostenlos" gibt, dann wird der Mensch im gemeinen, und der Deutsche im besonderen, schnell hellhörig. Das Leben ist schon teuer genug, da freut man sich doch, wenn man ohne finanziellen Aufwand Unterhaltung geboten bekommt. In einer Welt, die leider immernoch vom Kapital regiert und zerfressen wird, ist eine solche Haltung auch verständlich. Da kommt es dem Konsumenten sicher nicht ungelegen, wenn Big Boy ihr neues Album einfach mal verschenken - und zwar nicht einfach nur als Download, sondern in physischer Form, mit einer Original-CD und Hülle und Booklet. Wie das geht? Werbefinanziert natürlich, im Gegenzug dazu muss man sich nur damit einverstanden erklären, irgendeine Form von Werbung zu erhalten... Welche das genau ist, ist zum Zeitpunkt dieser Rezension auf der entsprechenden Website Pay Without Money leider noch nicht ersichtlich.

Daß eine solche Aktion ausgerechnet von jener Combo kommt, die vor gut 2 Jahren schon mit ihrem Debüt Hail the Big Boy die Geister spaltete und pure Provokation auf die Meute losgelassen hat, ist kaum verwunderlich. Big Boy fällt aus dem Rahmen, persifliert die Facetten einer in sich verlogenen Gesellschaft, und produziert dabei puren, zeitgemässen Rock´n´Roll: Ganz frei Schnauze.
Man kann die Attitüde der (mittlerweile in Los Angeles angesiedelten) Männertruppe lieben, hassen, oder mit einem müden Lächeln betrachten, für dieses konsequente "den eigenen Weg durchziehen" gebührt Big Boy aber in jedem Fall Respekt.

Ponygirl kommt dabei übrigens im Vergleich zum Vorgänger reifer daher. Die Produktion ist knackiger, die Riffs etwas verzerrter, ansonsten ist alles genau so geblieben wie es die Fans erwarten und die Musiker erschaffen wollen: Rockig, laut, teils aggressiv aber mit der Nuance "weichklang" zwischendurch, die beweist, Big Boy hat mehr Schichten als auf den ersten Lauscher wahrzunehmen sind. Wer Hail the Big Boy schon mochte wird das Ponygirl voll und ganz geniessen, und alle anderen können dem Big Boy ne zweite Chance geben - kostet ja schliesslich nix!

Trackliste
01. Intro
02. Terror Era
03. Ponygirl
04. My Own Rules
05. Love Is Almost Perfect
06. Heroin Heroine
07. Mermaid
08. Ships
09. I Hate Myself
10. You Said
11. Diese Welt
12. Love Is Almost Perfect Club Remix

Veröffentlichung: 30.10.2009

Big Boy - Homepage
Cover

29.10.2009 by Otti
Big Boy in unserer Band- und Künstlerdatenbank

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu Big Boy:

20.10.2008Big Boy: Big coming out?(News: Musik)
01.03.2010Lord Of The Lost: Fears(Rezension: Musik)
13.07.2007Big Boy(Interview: Musik)
09.07.2007Big Boy: Hail the Big Boy(Rezension: Musik)
03.06.2007The Crüxshadows: Matrix Bochum, 11.05.2006(Bericht: Musik)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.