Willkommen bei Nightshade
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren



Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Danzig: Deth Red Sabaoth

Kaum ein Name ist so eng verknüpft mit dem Begriff Rockmusik wie der von Glenn Danzig. Nicht nur, dass er mit Bands wie Misfits und Samhain bereits in den 80ern die Welt der Gitarrenmusik revolutionierte, als Solokünstler schaffte er es, seinen Weltruhm noch weiter auszubauen und in mannigfaltiger Flexibelität die dunklen Abgründe der menschlichen Seele musikalisch einzufangen. Danzig steht für das Böse, einen Pakt mit dem Teufel - Denn wie sonst sollte ein Musiker so kontinuierlich Riffing, Beats und komplexe Songstrukturen ersinnen, und sie mit einer infernalen Stimme zu harten Krachern vermengen?

Ende Juni erschien so nun das nunmehr neunte Studioalbum dieser Musiklegende, Deth Red Sabaoth schimpft sich der Silberling. Und inhaltlich bietet er einen Sound, den man ein wenig als "Back to the Roots" bezeichnen könnte. Hardrock/Heavy Metal-Kracher prägen das Bild, die allesamt aus den musikalischen Glanzzeiten Ende der 80er zu stammen scheinen. Danzig klingt hier ganz wie zu Zeiten seines großen Hits Mother, anscheinend bewusst ein wenig matschig um den Spirit des Rock´n´Roll lebendig werden zu lassen. Songs wie On A Wicked Night lassen das Herz jedes Oldschool-Metallers und Motorradrockers höher schlagen, die beiden Pyre Of Soul-Teile zeugen von Verständnis für moderne Gothic-Elemente und Doom-Anleihen. Deth Red Sabaoth wirkt zwar stellenweise sehr Retro, verliert sich aber nie in Vergangenheitsrhetorik. Stattdessen beweist Glenn einmal mehr, dass er ein Meister der Musik ist.

An Danzig rumzumäkeln käme wohl einer musikalischen Blasphemie gleich - Was natürlich nicht heisst, dass der Mann fehlerlos ist. Aber er ist verdammt gut in dem was er macht. Zu empfehlen ist Deth Red Sabaoth aber vor allem eben jenen Leuten, die eher der alten Schule angehören, hier bekommt ihr frisches Material für eben jene musikalischen Bedürfnisse. Mir jedenfalls hat dieser musikalische Ausflug gut getan, und ich denke es wird auch zahlreiche andere Musikfans geben, denen es genau so geht.

Trackliste
01. Hammer Of The Gods
02. The Revengeful
03. Rebel Spirits
04. Black Candy
05. On A Wicked Night
06. Deth Red Moon
07. Ju Ju Bone
08. Night Star Hel
09. Pyre Of Souls Pt. I. - Incanticle
10. Pyre Of Souls Pt. II. - Season Of Pain
11. Left Hand Rise Above

Veröffentlichung: 25.06.2010

Danzig - Website
Cover

08/13/10 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel
Wie Du uns unterstützen kannst:
Dir gefällt unsere Arbeit? Das ist toll! Allerdings kostet sie Zeit und Geld, daher würden wir uns wir uns über die Zahlung einer freiwilligen Lesegebühr freuen! Auch mit dem Einkauf in einem unserer Shops kannst Du uns unterstützen:
eBay | Cardmarket | Booklooker | Kleinanzeigen
Zudem würden wir uns freuen, wenn Du einen eventuell vorhandenen "Adblocker" deaktivierst und/oder unsere Website und Inhalte in die Welt teilst. Vielen Dank!

Weitere Beiträge zu Danzig:

05/22/13Various Artists: Gothic Visions IV(Rezension: Musik)
02/15/10KMFDM: Krieg(Rezension: Musik)
07/07/22PATRIARCHS IN BLACK: Reach For The Scars(Rezension: Musik)
08/10/10Behemoth: Sagen alle kommenden Tour-Termine ab!(News: Musik)
02/10/10KMFDM: Remix-Album kommt!(News: Musik)
Buchmaxe
ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenDatenschutzerklärung

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-heute by Nightshade/Frank van Düren.