Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Eternal Tears of Sorrow: Children Of The Dark Water

"Antti-Matti Talala." Was ist das? Ein Illuminatischer Geheimcode für Antimaterie? Die ersten Worte des ungeborenen Nachwuchses von Jürgen Drews? Nein... Angeblich hieß so ein ehemaliger Gitarrist der finnischen Gothmetal-Combo Eternal Tears of Sorrow. Bei diesem Namen hätte ich wohl auch ewige Tränen des Schmerzes geweint, und so nebenbei mein Heimatland zum "Land der tausend Seen" gemacht.
Mal im Ernst, würden die Jungs aus dem Norden ihre Bands heimatsprachlich benennen, skandinavischer Metal wäre wahrscheinlich niemals wirklich ernst genommen worden.

Auffällig ist bei den Eternal Tears of Sorrow desweiteren, daß sie vornehmlich über Dunkelheit und Wasser/Tränen zu sinnieren scheinen... Beides gibt es ja in ihren Heimatgefilden so im Überfluss wie Schweinehälften in Rainer Calmunds Kühlschrank. Da verwundert es kaum jemanden, daß ihr neuestes Album Children of the Dark Waters betitelt wurde, und von der Soundkulisse her meist wie ein aufgewühltes, tobendes Meer klingt. Tatsächlich treiben bei den meisten Stücken (so z.B. Midnight Bird oder Nocturne Thule) die Gitarren so sehr, daß man das Gefühl hat weggespült zu werden und einen die Klangwellen gegen die nächste Klippe schmettern und vernichten könnten.
Eingebettet in diese voluminösen, teils sogar ein wenig aufgebläht wirkenden Songs ist dann wiederum der nahezu still anmutende Sea of Whispers, ein Song welcher durch seine auffällige Gegensätzlichkeit das mythisch anmutende Thema des Albums noch unterstreicht und Children of the Dark Waters eine erhabene Note auferlegt.

Die Eternal Tears of Sorrow schaffen eines ganz gewiss: Sich dem Zuhörer ins Unterbewusstsein zu spülen. An manchen Stellen wirkt der Sound zwar so überladen wie ein Rübentransporter hier am Niederrhein, aber das alles wird wiederum so konsequent von den Finnen ugesetzt, wodurch man sich ihnen einfach nicht entziehen kann - Fast wie bei einer heissen Braut, die zwar ab und an nervt, aber in deren wundervollen Augen sich Man(n) nur all zu gern verliert. Und sagt man nicht auch zu Augen manchmal, daß sie so klar und tief sind wie die See? Und so führt Eines zum Anderen.

Tracklist:

01. Angelheart, Ravenheart
(Act II: Children of the Dark Waters)
02. Baptized by the Blood of Angels
03. Tears of Autumn Rain
04. Summon the Wild
05. Sea of Whispers
06. Midnight Bird
07. Diary of Demonic Dreams
08. When the Darkest Night Falls
09. Nocturne Thule
10. Bonus: Sea of Whispers (Acoustic Reprise)

Veröffentlichung: 22.05.2009

Cover


asVerein

20.05.2009 by Otti
Eternal Tears of Sorrow in unserer Band- und Künstlerdatenbank

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel
Wie Du uns unterstützen kannst:
Dir gefällt unsere Arbeit? Das ist toll! Allerdings kostet sie Zeit und Geld, daher würden wir uns wir uns über die Zahlung einer freiwilligen Lesegebühr freuen! Auch mit dem Einkauf in einem unserer Shops kannst Du uns unterstützen:
eBay | Cardmarket | Booklooker | eBay Kleinanzeigen
Zudem würden wir uns freuen, wenn Du einen eventuell vorhandenen "Adblocker" deaktiviest und/oder unsere Inhalte Website und Inhalte in die Welt teilst. Vielen Dank!

Weitere Beiträge zu Eternal Tears of Sorrow:

18.02.2015VIPER SOLFA: Norwegische Allstars kredenzen Debüt!(News: Musik)
23.02.2013ETERNAL TEARS OF SORROW: Saivon Lapsi(Rezension: Musik)
Buchmaxe

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärung

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2021 by Nightshade/Frank van Düren.