Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

We Are Wolf: Aeons

Wenn eine Band sich entscheidet, ihren Namen umzustricken, dann geschieht das meist in der Anfangsphase oder wenn ein größerer Wechsel in Stil/Besetzung dies erforderlich macht. Nicht so bei We Are Wolf aus Bonn - Diese wollten mit diesem Renaming einfach einen kompletten Neustart machen. Gut so, denn die alte Bezeichnung (Eat Unda Table) klingt für manchen aussenstehenden zugegebenermaßen eher... Undairdisch? 8 Jahre firmierten die Jungs als EUT, Anfang 2009 wurden dann die Wölfe neu geboren. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Der erste Plattendeal mit Noizegate Records ließ nicht lange warten, und nach gut zehn Jahren Bandexistenz können We are Wolf nun einen waschechten Longplayer an die Meute bringen.

Die jahrelange Erfahrung hat aber natürlich auch einiges für sich. In der Vergangenheit haben die Fünf Metalheadz nicht nur zwei EPs (eine davon Split) in Eigenregie veröffentlicht, sondern vor allem tonnenweise Konzertbühnen zerhüpft. Solche geballte Erfahrung zahlt sich aus, und so stellt sich Aeons erwartungsgemäß professionell und ausgereift dar. Stilistisch wohl am ehesten im Bereich "Melodic Black Metal" anzusiedeln, feiern We are Wolf hierauf ihr ganz eigenes Metalfest ab, ohne dabei jemals auf die Bremse zu treten (bzw nur einmal - beim Brückenstück Origins). Spannend ist es dabei nicht zuletzt, welche Themen die fünf in ihren übelst brutal daher kommenden Songs so thematisieren. Da wird in Gotham Burns ein gewisser Comicheld metaphorisiert, anschliessend gibt es mit Impatiently Awaiting einen waschechten Lovesong... Natürlich mit einem gesunden Hauch Morbidität.

Der Neuanfang dürfte We Are Wolf sehr bekommen, zumindest wenn man Aeons lauscht und auch zwischen den Zeilen liest.Vorher war wohl irgendwo der Wurm drin, nun geht es voran. Das Album an sich bietet natürlich das, was man von verspieltem und gut gemachten Black Metal erwarten darf, nicht mehr, aber auch nicht weniger. Freunde dieses Musikstils sollten Aeons einfach mal inhalieren, und sich dann dem Wolfsrudel anschliessen.

Trackliste
01. My Eternal Promise
02. Abyss Of Humanity
03. Primordial
04. The Invisble
05. Let´s Celebrate The Apocalypse
06. Unholy Incarnation
07. Origin
08. The Conspiracy
09. Gotham Burns
10. Impatiently Awaiting
11. Aeons

Veröffentlichung: 30.07.2010

We Are Wolf @ MySpace
Cover

12.07.2010 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu We Are Wolf:

03.09.2010We Are Wolf: Unterm Tisch hervorgekrochen und direkt zum Werwolf mutiert(Interview: Musik)
28.06.2012Noizgate Records: Brutal Vision Vol. 1(Präsentation: Musik)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.