Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Darzamat: Solfernus´ Path

Über Metal-Alben zu schreiben ist zeitweilig eine sehr undankbare Aufgabe. So läuft hier die letzten Tage das neueste Werk Solfernus´ Path der polnischen Combo Darzamat Dauerrotation, und doch kommen mir die gleichen klischeebeladenen Wörter in den Sinn: "Voluminös" und "kraftvoll" passen sicher, auch "energiegeladen" wäre ein gutes Attribut, und doch kann man damit kaum differenzieren, was diese Band von allen anderen unterscheidet. Tatsächlich ist die Musik von Darzamat schwer zu definieren... Was im übrigen auch gewollt ist. Schubladendenken ist unerwünscht, stattdessen wird aus verschiedenen Metal- und Rock-Elementen ein Soundgeflecht gesponnen, welches schwer im Magen liegt, aber dabei niemals zur Übersättigung führt.

Besonders wohltuend auf Solfernus´Path ist auch hervorzuheben, daß der Kontrast zwischen Flauros (meist growlend) und Neras Gesang nicht so penetrant daher kommt, wie bei vielen vergleichbaren Acts, was vor allem am überraschend unaufdringlichen weiblichen Gesangspart liegt. Nera klingt eher wie eine gute alte Rockröhre mit leichtem Opern-Hauch denn typisch symphonisch und verleiht den orchestralen Songbergen eine leicht sphärische Note.
Die dadurch erschaffene Stimmung unterstreicht den heidnisch-mystischen Hintergrund der Band, die sich selbst nach einer slawischen Naturgottheit benannt hat, was im Übrigen auch immer wieder Einzug in die Lyriks hält. Eingeleitet durch nahezu hypnotisches Geflüster entwickelt dabei z.B. der Opener False Sleepwalker eine mitreißende Eigendynamik, welche einen fast schon zwangsweise in jene musikalische Zwischenwelt hineinzieht.

Darzamat, insbesondere eben mit dem neuesten Album, sind sicher keine typische Metalkost, und haben daher in der Szene selbst wahrscheinlich sogar einen relativ schweren Stand zur Zeit. Es wäre ihnen aber zu gönnen, daß ich mit dieser Einschätzung weit daneben liege, denn wenn man sich auf Solfernus´Path richtig einlässt, erkennt man wieviel akribisch verflochtene Komposition dahinter steckt... Und lässt man den Sound auf sich wirken, ist er einfach... "eindrucksvoll"? Irgendein Zauber steckt in jedem Fall in dieser Musik.

Tracklist:

01. False Sleepwalker
02. Vote for Heresy
03. I Devium (INTRO)
04. Pain Collector
05. Final Conjuration
06. II Fumus
07. Gloria Inferni
08. III Venenum (INTRO)
09. Solfernus Path
10. Lunar Silhouette
11. King OF The Burning Anthems
12. IV Spectaculum (INTRO)
13. Chimera
14. Mesmeric Seance

Veröffentlichung: 28.08.2009

Cover


25.08.2009 by Otti
Darzamat in unserer Band- und Künstlerdatenbank

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel
Wie Du uns unterstützen kannst:
Dir gefällt unsere Arbeit? Das ist toll! Allerdings kostet sie Zeit und Geld, daher würden wir uns wir uns über die Zahlung einer freiwilligen Lesegebühr freuen! Auch mit dem Einkauf in einem unserer Shops kannst Du uns unterstützen:
eBay | Cardmarket | Booklooker | eBay Kleinanzeigen
Zudem würden wir uns freuen, wenn Du einen eventuell vorhandenen "Adblocker" deaktiviest und/oder unsere Inhalte Website und Inhalte in die Welt teilst. Vielen Dank!

Weitere Beiträge zu Darzamat:

29.08.2009Darzamat: Neuer Song auf MySpace(News: Musik)

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärung

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2021 by Nightshade/Frank van Düren.