Willkommen bei Nightshade
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren



Interview (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Myk Jung

In unserem Gespräch im März diesen Jahres hat sich Myk Jung offen zu vielen Themen aus seinem Leben geäußert. Vornehmlich ging es aber natürlich über sein damals erschienenes Album Zenith is Decline, und nun ist es endlich soweit. Zusammen mit dem Ausnahmekünstler Lacasa del Cid geht Myk auf eine erste "Balladen"-Tour, Grund genug für mich, via Email mal wieder ein paar Fragen an den guten Myk zu richten.

Otti:
Huhu Myk, nun ist über ein halbes Jahr vergangen seit unserem letzten Gespräch, und wie damals angekündigt bringst Du nun dein Balladen-Projekt live auf die Bühne. Eine Premiere gabs schon auf der diesjährigen Ring-Con. Wie ist das Konzert gelaufen, und wie hat das Publikum dein Werk aufgenommen?

Myk:
Es funktionierte sehr gut - und das, obwohl bei diesem Ereignis nicht die Intimität gegeben war, die uns nun in den eher kleineren Clubs der folgenden Tour wohl erwarten wird, passend zu ´Unplugged-Akustik-Balladen-Darbietungen´ in der grauen Jahreszeit. Der großen Halle zum Trotz aber erwuchs doch eine offene, sehr angenehme Atmosphäre. Die Vergänglichkeitsthematik der Balladen findet viele Berührungspunkte mit der von Tolkien geschaffenen Legenden aus Mittelerde - von denen ich vielleicht sogar mehr beeinflusst war, als ich es beim Schreiben der Songs annahm.

Otti:
Mit Lacasa del Cid hast Du für die anstehende Tour einen interessanten Begleiter gefunden, der sein eigenes Soloprojekt ebenfalls begleiten wird. Wie habt ihr zusammengefunden, was verbindet euch?

Myk:
Wir kennen uns seit der gemeinsamen Girls Under Glass/The Fair Sex-Tour Anfang 2002; seitdem sind wir uns in größeren Abständen immer wieder begegnet; und ich möchte wohl sagen, dass wir uns seit Beginn zueinander gezogen fühlten. Lacasas Song "Remote View", den ich gemeinsam mit Krischan von Rotersand remixte, wühlte mich auf, ließ mich dem Klangbild del Cids sehr nahe kommen - und inspirierte mich darüberhinaus zu einer der Neun Balladen auf ´Zenith Is Decline´. Lacasa ist unglaublich. Was für eine kraftvolle, subversive Stimme, was für Kompositionen! Und was für eine Bühnenpräsenz.

Otti:
Werdet ihr euch auch gemeinsam auf der Bühne präsentieren, also euch auch gegenseitig musikalisch ergänzen?
Bei unserem Gespräch damals ging es ja unter anderem um diese Live-Präsentation deines Albums, und um die Frage, wer dich allgemein dabei musikalisch begleiten wird. Wie sieht denn nun dein Ensemble aus für die Tour?

Myk:
Dieses ist das Besondere unserer gemeinsamen Tour: Nicht nur, dass Lacasa mit seiner Band den Abschluss des Abends gestaltet - er ist derjenige, der mich auf der sehr reduzierten ´Unplugged´-Variante dieser ersten Balladendarbietungen auf der Bühne begleitet: Zwei Akustikgitarren, Gesang; (die ´Urform´, in der die Balladen entstanden) - und im späteren Teil des Sets kommt auch seine Band hinzu, um noch ein paar der ´Zenith is Decline´-Songs soundfüllend auszugestalten. Eine ganz eigene Kooperation, wie man wohl sagen darf!

asVerein

Otti:
Was hast Du sonst in der Zwischenzeit getrieben? So langsam neigt sich das Jahr dem Ende zu, was hat 2006 dir persönlich und beruflich gebracht?

Myk:
Ich habe ein paar weitere Balladen geschrieben, auch ein wenig an The Fair Sex-Material gearbeitet... Und, natürlich: die jetzt erschienene MCD-Auskopplung ´The Shine Of her Cold Eyes´ erstellt: mit überarbeiten Versionen der Balladen plus ganz neuem Material, das zum Großteil wieder mit Soundmagier Ramon Creutzer in Aachen entstanden ist, und auch mit dem wunderbaren Pianisten Tobias Terschluse, dem TFS-Gitarristen Lawrence und, wieder einmal: bei Krischan im Studio.Vor allem aber habe ich mit den Jungs von ´Schuldt´ ein neues Album aufgenommen: ´Major Desaster Area´, was nächstes Jahr erscheinen wird und der Nachfolger des ´First Error Code´-Albums von 2004 sein wird. Atmospärischer, dichter Industrial Metal: so kann man es wohl bezeichnen. Ungeplant jedoch ergab sich überdies eine weitere Schreibtätigkeit in 2006: Ich schrieb ein neues Buch, oder besser: es schrieb sich von allein, und ich konnte gar nicht aufhören: "Die Abenteuer der Acht, der Zwei und der Sieben." Darüber können wir vielleicht irgendwann mal reden...

Otti:
Wir haben uns auch mal darüber unterhalten, daß ein solches Balladenalbum eigentlich eher in den Winter passt. Nun hat die kalte Jahreszeit dieses Jahr lang auf sich warten lassen, einen echten Herbst gab es so gar nicht, und auch jetzt ist es eher durchwachsen als winterlich. Welche Gedanken regen sich in dir, wenn Du dir unser sich wandelndes Klima vor Augen führst?

Myk:
Ich denke schon, dass noch einige sehr winterliche Tage kommen werden. Denk an den letzten, schneereichen Winter; und obendrein hat der Winter ja noch gar nicht richtig angefangen; es mag also noch echtes ´Balladenwetter´ geben... Aber in der Tat: Wenn sich nun nicht wenige freuen, dass es noch angenehm un-kalt ist in diesem November, dann erwachen in mir eher Bedenken: Und ich sehe förmlich die arktischen Eisblöcke ins Wasser rutschen, eine Szenerie, die uns allen ja oft genug in den letzten Monaten gezeigt worden ist. Unter diesen Vorzeichen finde ich die schon vernommene Vorfreude, die Aussicht auf Palmen, die an der Ostsee wachsen, schon verdammt morbide! Voller dumpfbackiger Freude und Gedankenlosigkeit in den Weltenuntergang: Das steht den dekadenten westlichen Menschen eigentlich mal wieder ganz gut zu Gesichte...

Otti:
Wie wichtig dir deine Tochter ist, ist ja nun auch bekannt. Wie wirst Du denn dieses Weihnachten verbringen? Und hat Weihnachten überhaupt eine tiefere Bedeutung für dich? Wenn ja, welche?

Myk:
Natürlich werd ich Weihnachten mit meiner Tochter verbringen, wie ich ja ohnehin zum Glück viel Zeit mit ihr verbringe. Ich finde, die Zeit am Ende des Jahres, oder ´zwischen den Jahren´, wie man so dolle sagt, hat ein ganz eigenartiges, mit Sehnsüchten vollgestopftes Flair; sehr passend für Balladen, Zurückschauen, Kerzengeflacker, Abenteurgeschichten: All solches, mit dem auch Kinder etwas für sich rausfiltern können.

Otti:
Eigentlich schon obligatorisch ist die Frage nach deinen Zukunftsplänen nach der Tour. Wie steht es um deine anderen Projekte, was hast Du als nächstes vor?

Myk:
Es wird etwas schwierig, da ich mir einfach über die Reihenfolge der Aktivitäten nicht klar werde: Weitere Balladen, Schuldt, TFS... Und mal schauen, ob man die Welt nicht für die ´unfassbaren Abenteuergeschichten´, die mir in diesem Sommer aus den Fingern flossen, interessieren kann - und so fort. Aber es wird sich schon ein Ablauf finden!

Otti:
Mal allgemein noch die Frage: Was meinst Du, war der größte Fehler den Du in deinem bisherigen Leben gemacht hast?

Myk:
Ach, da könnte man wohl eine weitere ´unfassbare Abenteuergeschichte´ drüber schreiben - oder in einem Satz antworten, ohne ellenlange Detailauflistungen, die vor allem mir selbst schwer im Magen liegen würden: Der Kampf gegen die inwendige Lethargie ist von mir durch die meisten der Jahre nicht entschlossen genug angegangen worden... Genauso der gegen Arroganz und Gleichgültigkeit. Das muss reichen, für den Augenblick.

Otti:
Und was sind deine guten Vorsätze fürs Jahr 2007?

Myk:
Tja, welcher wohl? Folgerichtig, und wie schon in zahllosen Jahren zuvor: ´Schüttel deine Lethargie ab, Myk! Hoffnungspower finden! Für Dich - für andere!" Solches wohl, in der Kurzform.

Tourdaten Myk Jung + Lacasa del Cid

25.11.2006 Waldschloß Potsdam
28.11.2006 K17 Berlin
29.11.2006 Kulturbunker Köln-Mülheim
30.11.2005 Parkside Aachen
02.12.2006 Zwischenfall Bochum
16.12.2006 Movie Bielefeld
17.12.2006 ZecheCarl Essen
22.12.2006 Oxident Berlin
23.12.2006 Kir Hamburg

Art des Interviews: Email
11/26/06 by Otti
Myk Jung in unserer Band- und Künstlerdatenbank

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel
Wie Du uns unterstützen kannst:
Dir gefällt unsere Arbeit? Das ist toll! Allerdings kostet sie Zeit und Geld, daher würden wir uns wir uns über die Zahlung einer freiwilligen Lesegebühr freuen! Auch mit dem Einkauf in einem unserer Shops kannst Du uns unterstützen:
eBay | Cardmarket | Booklooker | Kleinanzeigen
Zudem würden wir uns freuen, wenn Du einen eventuell vorhandenen "Adblocker" deaktivierst und/oder unsere Website und Inhalte in die Welt teilst. Vielen Dank!

Weitere Beiträge zu Myk Jung:

11/14/13The Fair Sex: Unreleased & Rarities(Rezension: Musik)
08/26/14The Fair Sex: Interview in Bochum, 22.08.2014(Videointerview: Musik)
12/01/06Lacasa del Cid(Interview: Musik)
09/11/09Dornenreich: Die "Nachtreisen" in Essen(Bericht: Veranstaltungen)
04/21/09DAS ICH | GOTHMINISTER: Im Eisenlager(Bericht: Veranstaltungen)
Airsoftsports
ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenDatenschutzerklärung

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-heute by Nightshade/Frank van Düren.